Startseite > Kabarett, Kritik > Schlachtplatte 2010 – die Jahresendabrechnung: Achim Konejung, Robert Griess, Wolfgang Nitschke und Christoph Sieber – Kritik

Schlachtplatte 2010 – die Jahresendabrechnung: Achim Konejung, Robert Griess, Wolfgang Nitschke und Christoph Sieber – Kritik

Schlachtplatte 2010
„Weine nicht, wenn der Castor rollt“ – Das Jahr 2010 fachmännisch aufgebrochen

BERLIN (bm) – Zum zweiten Mal haben die vier von der Schlachtplatte in der Berliner ‚Distel‘ Station gemacht. Die Jahresendabrechnung 2010 fällt flotter, schärfer und witziger aus als die des Vorjahres. Was kann man besseres über ein Programm sagen, als daß einem die Zeit wie im Fluge vergangen ist? Konkretes:

Die vier Mitglieder des ungleichen Quartetts überzeugen mit ihren Solonummern und kommen beim Vorlesen des Tagebuchs zusammen. Eines polemischen Tagebuchs, das absichtlich die politischen Großereignisse ignoriert (weil man sich über die schon zur Genüge empört hat oder auch weil sich die Empörung darüber schon erübrigt) und lieber herausstellt, Weiterlesen

weitere Termine:
22.1.2011 Lahr/ Schwarzwald
31.1.2011 Bonn
12.4.2011 Düsseldorf
6.5.2011 Köln
9.7.2011 Köln
10.7.2011 Bonn
www.schlacht-platte.de

Kategorien:Kabarett, Kritik
  1. 26. Januar 2011 um 18:02

    I like your writing too.
    Thank you.

    Chris

  1. 7. April 2012 um 02:40
  2. 12. Januar 2012 um 23:29

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: