Festival de la Chanson Française in Berlin – Programmtipp

Mittwoch, 23. bis Samstag, 26. November im corbo

BERLIN (bm) – Das Festival de la Chanson Française möchte das Berliner Publikum verzaubern. Die neue, von der deutsch-französischen Sängerin Lisa Zenner initiierte Reihe im corbo für das französische Chanson in Deutschland bietet acht Konzerte an vier Abenden und einen Abschlussbrunch für die Künstler und das Publikum. Quirlig, romantisch, jazzig, nachdenklich, verspielt. Die französische Musik in Deutschland ist genauso vielseitig wie ihre große Schwester aus Frankreich.

Bérangère PalixBérangère Palix ist eine Vertreterin des französischen Chansons, die gerne auch mal mit dem brasilianischen Flair des Bossa liebäugelt. Sie liebt Berlin und schreibt dieser Stadt kleine, feine Lieder, die das Lebensgefühl, den ruppigen Charme der Hauptstadt beschreiben – aus Sicht einer Französin im „freiwilligen Exil“. (Mi, 23.11.)

Gerd Heger & Guido Allgaier: Als Moderator im Saarländischen Rundfunk und „Monsieur Chanson“ wirbt Gerd Heger schon lange in Deutschland für das französische Chanson. Zusammen mit dem versierten Chanson-Gitarristen Guido Allgaier betreibt er auf der Bühne höchst charmant und unterhaltsam Aufklärungsarbeit in Sachen Serge Gainsbourg. (Mi, 23.11.)

Mélinée: „Melankomische“ Chansons – persönlich und poetisch zugleich – sind ihr Markenzeichen. Ebenso ihr ständiger Begleiter: das Akkordeon. Chansons hoffnungsvoll und sehnsüchtig – humorvoll und selbstironisch. (Do, 24.11.)

Christophe Bourdoiseau: Er präsentiert französische Chansons im traditionellen Sinne. Aber seine Lieder sind keine Erzählungen über die Bohème in Paris, sondern über Berlin nach der Wende im Stadtviertel Prenzlauer Berg. (Do, 24.11.)

Nathalie & Natalie: Eine russische und eine französische Seele treffen sich, um mit Witz und Temperament das Chanson neu zu erfinden. Das akustische Ensemble lebt von der Bühnenpräsenz und der besonderen Stimme der Sängerin sowie von der gemeinsamen Moderation. (Fr, 25.11.)

Antoine Villoutreix: Er bringt frischen Schwung in das Chanson Française, indem er Elemente aus Rock, Folk, Reggae und Jazz einfließen lässt. (Fr, 25.11.)

Corinne Douare - Foto Robert PelzCorinne Douarre: Seit vielen Jahren ist Corinne Douarre eine der wichtigsten Vertreterin des Nouvelle Chanson in Deutschland. Die Französin und ihre Musiker verführen mit warmer Stimme, feinen Arrangements und bewegenden Rhythmen. (Sa, 26.11.)

Lisa Zenner: In ihrer Musik vereint sie auf virtuose Weise vitale lateinamerikanische Rhythmen, brasilianischen Bossa Nova und die melancholischen Klangfarben des Chanson. Eine faszinierende Stimme, eine mitreißende Bühnenpräsenz, pure Lebensfreude. (Sa, 26.11.)

Weitere Infos:
www.corbo-berlin.de
corbo Kleinkunstbühne in Treptow | Kiefholzstr. 1 | 12435 Berlin
karten@corbo-berlin.de oder Kartentelefon 030-53 60 40 01
www.chanson-francaise.de

Ein Gedanke zu “Festival de la Chanson Française in Berlin – Programmtipp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..