Der Liedermacher Hannes Wader im Gespräch – Radiotipp

Hannes Wader - Foto HR_Thomas KarstenHeute im ARD Radiofestival
(bm) – Er ist einer der letzten seiner Art und immer noch unterwegs: heute hier, morgen dort und in letzter Zeit oft in Begleitung von Konstantin Wecker. Über vierzig Mal ist Hannes Wader in den vergangenen zwei Jahren mit dem Liedermacher-Kollegen aufgetreten.

Auch mit seinen 69 Jahren hat Wader noch nichts von seinem kantigen Charisma eingebüßt. Im Dialog mit Peter Ochs spricht er über die Anfänge seiner Liedermacher-Karriere 1963, über die Burg Waldeck im Hunsrück, seine Berliner Jahre und die Auftritte für 25 Mark Gage pro Abend.

Auch sein Absturz in den Siebzigern, als er vom Verfassungsschutz als angeblicher RAF-Helfer auf Schritt und Tritt verfolgt wurde und sich hauptsächlich von Alkohol ernährte, wird nicht verschwiegen. Sein Publikum ist heute – das gesteht Wader gern ein – zum großen Teil immer noch das gleiche wie vor 40 Jahren. Aber er registriert mit Genugtuung, dass sich auch junges Volk inzwischen unter die Zuhörer mischt.

Mittwoch, 25. Juli 2012, 23.05 – 23.30 Uhr
im Rahmen des ARD Radiofestivals 2012 zu hören auf den Kulturkanälen:

MDR Figaro – WDR 3 – SWR 2 – SR2 KulturRadio – kulturradio – NDR Kultur – Bayern 2 plus – Nordwestradio – hr2-kultur
Und wer die Sendung verpasst haben sollte, kann sie in der ARD-Mediathek nachhören.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..