Startseite > Fernsehen, News/ Termine > Satire Gipfel – TV-Tipp

Satire Gipfel – TV-Tipp

??????????????????Heute Abend ARD, 22:45 bis 23:30 Uhr

von Beate Moeller

Es sieht ganz so aus, als könnte es sich heute Abend endlich mal wieder lohnen, den Satire Gipfel im Ersten anzusehen. Denn die Gäste sind Nessi Tausendschön, Ingo Appelt, Andreas Rebers und Sebastian Pufpaff.

Nessi Tausendschön ist ein Ereignis: eine herzerfrischende Zynikerin und Welt-Chanteuse von beispielloser Anmut. Schon vor Jahren hat sie sich selbst zur „Königin von Deutschland“ gewählt. Und zu Recht bekam sie dafür alle namhaften Preise der Branche, wie den Salzburger Stier, den Deutschen Kleinkunstpreis und den Deutschen Kabarettpreis. Depressives Liedgut – speziell der Trauer- und Verblüffungsgesang- ist ihre Spezialität, dabei täuscht sie sinnenfreudige Kabaretttexte vor. Sie ist eine selbsternannte Kapazität in Ausdruckstanz und bodenständiger Zerknirschungslyrik. Schabrackentum und gelebte Stutenbissigkeit – das sind ihre Ressorts.

Da kann Ingo Appelt von Glück reden, dass er sein aktuelles Programm in weiser Voraussicht „Frauen sind Göttinnen – Wir können nur noch beten!“ genannt hat. Das „Enfant terrible der Comedy“ hat sich im Wahlkampf für die SPD stark gemacht. Man darf also gespannt sein, was er zum Thema Große Koalition zu sagen hat.

Zu den Stammgästen im Satire Gipfel gehört Andreas Rebers. Er spricht, singt und spielt Akkordeon und Klavier. Immer wieder gelingt es ihm, mit höchster sprachlicher Präzision die dollsten Hämmer an politischer Unkorrektheit rauszuhauen. Mal sehen, was er uns heute vor den Latz knallt.

„Ich habe die seriöse Schiene ausprobiert, doch der Nachname war stärker und hat mich ziemlich schnell in die Welt des Humors entführt, wo ich endlich ernst genommen werde.“, sagt Sebastian Pufpaff über seine Berufswahl. Seit Januar 2011 ist er folgerichtig mit seinem ersten Soloprogramm „Warum!“ in Deutschland auf Tour.

Und dann ist da selbstverständlich noch der Moderator: Dieter Nuhr. Im Satire Gipfel so unvermeidlich, wie bei den Privaten die Werbepausen.

Foto: Nessi Tausendschön/ PR

Kategorien:Fernsehen, News/ Termine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: