Suchergebnisse

Keyword: ‘Paetz’

Der Clip zum Sonntag: Holger Paetz – Auch Veganer verwelken

Versündigt man sich nicht an der Schöpfung, wenn man den Sonntagsbraten verschmäht?

 

 

Homepage Holger Paetz

Kategorien:Kabarett, Video

Der unentschlossene Esser – Kritik Holger Paetz

7. November 2013 Hinterlasse einen Kommentar

Paetz Veganer - Foto Erik DreyerHolger Paetz: „Auch Veganer verwelken“

von Gilles Chevalier

BERLIN – Kleine Ursache – große Wirkung! Weil sein Arzt eine beginnende Gicht diagnostiziert und zur Ernährungs-Umstellung rät, macht sich Holger Paetz umfassend Gedanken. Seine philosophischen Vollwert-Betrachtungen kann man dieser Tage in der Berliner ufa-fabrik erleben. Dort gastiert Holger Paetz mit seinem Programm „Auch Veganer verwelken“. Weiterlesen …

Kategorien:Kabarett, Kritik

Schwabinger Kunstpreis 2013 für Holger Paetz

8. April 2013 1 Kommentar

Liedermacher mit dem Leitmotiv „Leider“

Den Schwabinger Kunstpreis erhalten Persönlichkeiten oder Institutionen, die in besonderer Weise kulturelle Leistungen für Schwabing im Sinne seiner Tradition erbracht haben. Im Auftrag des Kulturreferats der Stadt München ermittelt eine fünfköpfige Jury, die mehrheitlich aus Journalisten besteht, die Preisträger.

Holger Paetz – Foto: Erik Dreyer

Holger Paetz – Foto: Erik Dreyer

„Vielleicht liegt es daran, dass er – obgleich gebürtiger Münchner – in Leider aufgewachsen ist, einem Stadtteil von Aschaffenburg. Das „Leider“ ist sozusagen ein Grundmotiv des Bühnenmenschen Holger Paetz geworden.

Keiner in der Kabarettszene nörgelt so schön wie der hagere Schlacks mit den wild rudernden Armen, den stets spöttisch herabgezogenen Mundwinkeln und der nöligen Stimme.

Seit 1977 macht er das von Schwabing aus. Er fing als Liedermacher – als „Folkie“, wie er selbst sagt – Weiterlesen …

Frontal durchs Jahr – Kritik Holger Paetz

16. Dezember 2012 2 Kommentare

Holger Paetz – Foto: Erik Dreyer

Holger Paetz – Foto: Erik Dreyer

Holger Paetz: „So schön war’s noch selten – Der satirische Jahresrückblick“

BERLIN (gc) – Holger Paetz hat in der Berliner ufa-fabrik Bilanz gezogen über das Jahr 2012. „So schön war’s noch selten“ heißt sein Programm, in dem er in aller Ruhe durch die letzten zwölf Monate streift und das eine oder andere Ereignis zurück ins Gedächtnis ruft. Ein einziges Thema taucht dabei mehrfach auf: Die Familie Wulff.

„‘Schweig doch nicht!‘, rief ihm das Volk im Januar zu“, sagt Holger Paetz über Christian Wulffs Salamitaktik im Umgang mit der Wahrheit. Weiterlesen …

Kategorien:Kabarett, Kritik

24. Leipziger Lachmesse 2014

15. Oktober 2014 Hinterlasse einen Kommentar

LM-Logo22Europäisches Humor- und Satirefestival Leipzig –
vom 16. bis zum 26. Oktober 2014

von Harald Pfeifer

LEIPZIG – Seit 24 Jahren ist es immer wieder das Gleiche:
Man erlebt im Oktober in Leipzig eine Großveranstaltung von Brettlkunst auf diversen kleinen Bühnen.

In diesem Jahr sind es 105 Veranstaltungen auf zehn Bühnen mit 160 Künstlern. Die Spielarten reichen von Kabarett und Comedy, über Lied und Chanson bis hin zu Clownerie, Poetry und Musik. Weiterlesen …

Ein Glückstag – Kritik Axel Pätz

Axel Pätz - chill mal - Fotograf www-AlexLipp-de 2014Axel Pätz: „Chill mal!“

von Gilles Chevalier

BERLIN – Auch in seinem dritten Solo-Programm „Chill mal!“ hat es sich Axel Pätz auf der Bühne gemütlich gemacht. Den halben Hausstand hat er in das Theater der Berliner Wühlmäuse mitgebracht:

Seinen Sessel aus der Adenauer-Zeit auf einen Teppichläufer gestellt und an den Flügel gerückt. Rund um das Tasteninstrument hat Axel Pätz Akkordeon und Ukulele drapiert. Ohne lange Vorrede begleitet ein Boogie-Woogie einen Sprechgesang über einen gefundenen goldenen Ring. Weiterlesen …

Völlig durchgedreht diese Mixed Show – Kritik Blauer Montag

8. April 2014 6 Kommentare

BlauerMontag LogoDer 174. Blaue Montag mit Arnulf Rating

von Gilles Chevalier

BERLIN – Zum zweiten Mal hat Der Blaue Montag in den Berliner Wühlmäusen stattgefunden. Arnulf Rating hat Anfang April mit sicherer Hand eine Künstler-Kombination eingeladen, die das weite Feld der Unterhaltung von verschiedenen Seiten kräftig beackert hat.

Musikalisch umrahmt wurde dieser – insgesamt – 174. Blaue Montag von Andrej Hermlin & his Swing Dance Band.

Die vier Musiker und der Sänger des Ensembles schufen mit ihrem Swing genau den richtigen Hintergrund für einen Varieté-Abend mit Artistik, Kabarett und Chanson. Wie immer moderiert von Arnulf Rating.
Weiterlesen …

Kategorien:Kritik, Varieté

Programmablauf der 25. IKF 2013

6. Januar 2013 7 Kommentare

alle Kurzauftritte, alle Künstler verlinkt und mit den Messestandnummern
– – –
MONTAG //

ABEND ERÖFFNUNGSGALA

DIENSTAG //

VORMITTAG – NACHMITTAG – ABEND

MITTWOCH //

VORMITTAG – NACHMITTAG – ABEND

DONNERSTAG //

VORMITTAG – NACHMITTAG – ABEND

JEDEN TAG //

DAS GIBT’S AUCH NOCH

 

25 Jahre Internationale Kulturbörse Freiburg

25 Jahre Fachmesse für Bühnenproduktionen, Musik und Events
25 Jahre Begegnung, Kommunikation und Information
25 Jahre Entertainment, Entdeckungen, Emotionen

Zur Jubiläumsbörse wird das Opening mit einem fulminanten Feuerwerk schließen.

Fotostrecke und Bericht von Marianne Kolarik über die Kulturbörse 2012
Hier zum Programmüberblick von 2012 – alle Kurzauftritte – alle verlinkt



Kulturagentur Beate Moeller

Als Betreiber von http://www.liveundlustig.de freuen wir uns, dass wir etliche Unterstützer auch in diesem Jahr wieder auf der Kulturbörse in Freiburg persönlich treffen.
_________________________________________________________________________

Kultur Bureau - Klaus Meier Agentur Susanne Buhr Polittbüro - die Kabarettbühne in Hamburg Thomas Nicolai Schwarze Grütze - Musikkabarett Dreizack2011_Egersdörfer-Rinlstetter-Regenauer zwei R - büro für kabarett + comedy BKA Theater Berlin - direckt am Ubhf Mehringdamm Matthias Egersdoerfer Hannes Ringlstetter Künstler Agentin Imke Nagel Bernd Regenauer BKA Theater Berlin - direckt am Ubhf Mehringdamm Mehringhof Theater - Gneisenauer Str /Nähe Mehringdamm Hagen Rether Achim Konejung - Kabarettist, Musiker und Autor Rainer Ernst - der Barkeeper unter den Kabarettisten agentur akzent_Barbara Jakubeit_Aschaffenburg_microbutton
_________________________________________________________________________

Danke Euch


Die nächste IKF 2014:

26. Internationale Kulturbörse Freiburg - IKF

—–
Montag // Abend // Eröffnungsgala 2013

Montag, 4. Februar 2013 – Abends Beginn 20:00 Uhr

Moderation:
Werner Momsen/ DE Stand 2.10.33

Künstler/ Künstlerinnen:
medlz/ DE Stand 2.10.28
A Cappella // FREIBURGER LEITER Musik 2012

Nico Semsrott/ DE Kontakt über Stand 2.3.41
Poetry Slam, Comedy // FREIBURGER LEITER Theater 2012 //

KGB-Clowns/ RU Stand 2.5.32
Comedy

Anny Hartmann/ DE Stand 2.7.47
Politkabarett

Compagnie Albedo/ FR Stand 2.1.12
Walk Act – „Les Tonys“

Zebra Stelzen/ DE, BG Stand 2.6.18
Walk Act – “Walking Roses”

Tutatis/ ES, BG Stand 2.5.8
Walk Act – “Horses From Menorca”

Theater Pikante/ Die WC-Perlen/ DE, BG Stand 2.5.15
WC-Comedy

Feuerwerk 1-2-3 Feuerwerk

Jedes Jahr wird die Internationale Kulturbörse Freiburg mit einer Gala im großen Theatersaal (Theatersaal 1) am Vorabend der Fachmesse eröffnet – mit außergewöhnlichen Künstlern und einem wunderschönen Programm. Traditionell treten hierbei auch die Gewinner des Kulturbörsen-Preises FREIBURGER LEITER vom Vorjahr auf.

Werner Momsen

Moderator: Werner Momsen
– Foto © presse-momsen

Wir wünschen viel Spaß und interessante Begnungen
so wie im letzten Jahr

IKF-2012 - Beate Moeller und Marianne Kolarik

IKF-2012 – Beate Moeller und Marianne Kolarik (liveundlustig)

——
DIENSTAG // VORMITTAG

Dienstag, 5. Februar 2013 – Vormittags

Moderation Theatersaal 1 (Messehalle 3):
Carmela De Feo / IT / Stand 2.10.34
Moderation Theatersaal 2 (Messehalle 4):
Bartuschka / DE / Stand 2.5.41
Artikel über Bartuschka und die Stage Diven auf liveundlustig Entertainment ist Teamwork
Moderation Music Hall (Messehalle 1):
Sandra Kreisler / US / Stand 2.8.45
Clip zum Sonntag auf liveundlustig: Stirb bevors zu spät ist
Moderation Zentralfoyer – Straßentheater:
Robert Woitas / DE / kein Stand

Der Ausstellerbereich ist für Sie folgend geöffnet:
5. Februar 2013 10:00 – 18:00 Uhr

einLächeln - label für kleinkunst usw.

label für kleinkunst – Erstellen von CDs, DVDs und Merchandise-Artikeln – STAND 2.7.55


10:30-10:50 Uhr Theatersaal 1
HERR HOLM / DE Stand 2.6.33
Comedy, Kabarett

10:30-10:50 Uhr Theatersaal 2
TRIFOLIE / DE Stand 2.1.20
Bewegungstheater, Clownerie, Pantomime

10:30-10:50 Uhr Music Hall
Annette Postel & Salonorchester Schwanen / DE Stand 2.7.17
Chanson
Artikel auf liveundlustig:Die komische Operndiva (Interview)
/
Dritter Wettbewerbstag in Sankt Ingbert – Kritik

10:35-10:50 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Naoto / JP Stand 2.4.18
Artistik, Jonglage, Performance

10:55-11:15 Uhr Theatersaal 1
Eva Eiselt / DE Stand 2.7.61
Comedy, Kabarett

10:55-11:15 Uhr Theatersaal 2
GYMMICK / DE Stand 2.10.55

Comedy, Entertainment

11:00-11:20 Uhr Music Hall
Cellostrada / PL Stand 2.8.11
Folk, Latin

11:20-11:40 Uhr Theatersaal 1
Magdeburger Zwickmühle / DE Stand 2.10.38
Kabarett

11:20-11:40 Uhr Theatersaal 2
Diva la Kruttke / DE Stand 2.7.21
Comedy, Musikkabarett

11:00-11:20 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Basso doble / DE, CH Stand 2.3.29 / ZF 13
Walk Act

11:30-11:45 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Dr. Musikus / DE Stand 2.1.13
Comedy, Entertainment

11:30-11:50 Uhr Music Hall
female affairs / DE Stand 2.9.30
A Cappella

11:45-12:05 Uhr Theatersaal 1
Martin Zingsheim / DE Stand 2.7.61
Kabarett, Musikkabarett

11:45-12:05 Uhr Theatersaal 2
Konstantin Schmidt / DE Stand 2.1.26
Musikkabarett

12:10-12:50 Uhr – Special 7 In der Jurte – Straßentheater
Los Galindos – Maiurta / ES Stand 2.5.8 / ZF 10
Zirkus

12:30-12:50 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
ZEBRA Stelzentheater / DE Stand 2.6.18
Walk Act, Bewegungstheater, Entertainment

—–
DIENSTAG // NACHMITTAG

Dienstag, 5. Februar 2013 – Nachmittags

Moderation Theatersaal 1 (Messehalle 3):
Carmela De Feo / IT / Stand 2.10.34
Moderation Theatersaal 2 (Messehalle 4):
Bartuschka / DE / Stand 2.5.41
Artikel über Bartuschka und die Stage Diven auf liveundlustig Entertainment ist Teamwork
Moderation Music Hall (Messehalle 1):
Sandra Kreisler / US / Stand 2.8.45
Clip zum Sonntag auf liveundlustig: Stirb bevors zu spät ist
Moderation Zentralfoyer – Straßentheater:
Robert Woitas / DE / kein Stand

Der Ausstellerbereich ist für Sie folgend geöffnet:
5. Februar 2013 10:00 – 18:00 Uhr

einLächeln - label für kleinkunst usw.

label für kleinkunst – Erstellen von CDs, DVDs und Merchandise-Artikeln – STAND 2.7.55

13:00-13:20 Uhr Theatersaal 1
Cargo-Theater / DE Stand 2.3.28
Bewegungstheater, Clownerie, Figurentheater

13:00-13:20 Uhr Theatersaal 2
Senkrecht & Pusch / DE Stand 2.8.46
Comedy, Kabarett, Musikkabarett

13:00-13:20 Uhr Music Hall
Drums United / NL Stand 2.1.47
Weltmusik

13:00-13:20 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Teatro Necessario / IT Stand 2.2.45
Clownerie, Musik-Comedy

13:25-13:45 Uhr Theatersaal 1
Torsten Sträter / DE Stand 2.6.41
Comedy, Kabarett
Agentur Susanne Buhr

13:25-13:45 Uhr Theatersaal 2
Timo Wopp / DE Stand 2.10.33
Kabarett
Artikel auf liveundlustig: Ich coach Euch alle! – Kritik,
Voll krass: Ausländer, Eingeborene und Lebenshelfer in Action – Kritik

13:30-15:00 Uhr Konferenzraum K11
Forum Wissen 1 – Dorothee Starke, M.A.
Vortrag und Workshop: Sponsoring-Crashkurs

13:30-13:50 Uhr Music Hall
Ira’s World / DE Stand 2.10.10
Jazz, Pop, Soul

13:30-13:50 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Cie Tutti Frutti / FR Stand 2.2.19
Musiktheater

13:50-14:10 Uhr Theatersaal 1
Cornelia Schirmer, Anne Weber und Siegfried Gerlich / DE Stand 2.5.41
Musikkabarett

13:50-14:10 Uhr Theatersaal 2
Veri / CH Stand 2.4.57
Comedy, Kabarett

14:00-14:20 Uhr Music Hall
A Tickle In The Heart & Deborah Strauss / US, DE, UA, IL Stand 2.9.28
Folk, Klezmer, Weltmusik

14:00-14:20 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Tukkersconnexion / NL Stand 2.4.54 / ZF 4
Performance

15:30-15:50 Uhr Theatersaal 1
Les DéSAXés / FR Stand 2.10.11
Comedy, Musikkabarett, Performance
Artikel auf liveundlustig: Les Désaxés: Sea, Sax and Fun – Premierenkritik L&L MacroMicrobutton

15:30-15:50 Uhr Theatersaal 2
Tom Haydn / AT, DE Stand 2.7.34
Musikkabarett Künstler Agentin Imke Nagel

15:30-15:50 Uhr Music Hall
La Voisin / DE, FR Stand 2.7.47
Chanson, Jazz

15:30-15:50 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
THE PRIMITIVES / BE Stand 2.4.47 / ZF 11
Clownerie, Bewegungstheater

15:30-17:00 Uhr Konferenzraum K11
Forum Wissen 2 – Hardy Kistner
Präsentation: Elevator Pitch

15:55-16:15 Uhr Theatersaal 1
Özgür Cebe / DE Stand 2.7.45
Comedy, Kabarett

15:55-16:15 Uhr Theatersaal 2
SONAMBUL- the ART of MINDREADING / DE Stand 2.2.13
Entertainment, Performance

16:00-16:20 Uhr Music Hall
anna katharina trio / DE Stand 2.5.57
Folk, Jazz, Weltmusik

16:00-16:20 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
DAS UNIVERSAL-DRUCKLUFT-ORCHESTER / DE Stand F7
Entertainment, Musikkabarett, Performance

16:20-16:40 Uhr Theatersaal 1
Florian Schroeder / DE Stand 2.4.41
Comedy, Kabarett

Artikel auf liveundlustig: Offen für alles und nicht ganz dicht L&L MacroMicrobutton

16:20-16:40 Uhr Theatersaal 2
Marcel Kösling / DE Stand 2.10.55
Kabarett, Musikkabarett, Zauberkunst
Agentur Streckenbach - mikrobutton

16:30-16:50 Uhr Music Hall
Kapelle Weyerer / DE Stand 2.9.55
Jazz, Liedermacher

16:30-16:50 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Mr. Dyvinetz / CL Stand 2.4.8
Cyr Rad Show

17:00-17:30 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Tutatis / ES Stand 2.5.8
Figurentheater, Walk Act

17:30-18:30 Uhr Konferenzraum K11
Forum Wissen 3 – Andrea Wittwer
Vortrag: Wie präsentiere ich mich am Markt?
Junge Künstler suchen Wege – welches Alleinstellungsmerkmal habe ich?

—–
DIENSTAG // ABEND

Dienstag, 5. Februar 2013 – Abends

Moderation Theatersaal 1 (Messehalle 3):
Carmela De Feo / IT / Stand 2.10.34
Moderation Theatersaal 2 (Messehalle 4):
Bartuschka / DE / Stand 2.5.41
Artikel über Bartuschka und die Stage Diven auf liveundlustig Entertainment ist Teamwork
Moderation Music Hall (Messehalle 1):
Sandra Kreisler / US / Stand 2.8.45
Clip zum Sonntag auf liveundlustig: Stirb bevors zu spät ist
Moderation Zentralfoyer – Straßentheater:
Robert Woitas / DE / kein Stand

Der Ausstellerbereich ist für Sie folgend geöffnet:
5. Februar 2013 10:00 – 18:00 Uhr

einLächeln - label für kleinkunst usw.

label für kleinkunst – Erstellen von CDs, DVDs und Merchandise-Artikeln – STAND 2.7.55

18:00-18:30 Uhr – Special 8 Ausstellerhalle (Halle 2)
David Moreno – fliegender Pianist / ES Stand 2.5.8 / 2.1.68
Musik-Performance

18:00-18:20 Uhr Theatersaal 1
Buenos Aires Tango Ensemble / BR, CL, AR, CU Stand 2.8.63
Tango

18:00-18:20 Uhr Theatersaal 2
becapella / DE Stand 2.2.20
Clownerie, Musikkabarett, Varieté

18:00-18:20 Uhr Music Hall
Pippo Pollina / IT, CH Stand 2.5.57
italienischer Liedermacher

18:00-18:15 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Les Goulus / FR Stand 2.2.54
Walk Act

18:25-18:45 Uhr Theatersaal 1
Benjamin Eisenberg / DE Stand 2.8.44
Kabarett

18:25-18:45 Uhr Theatersaal 2
Madeleine Sauveur / DE Stand 2.5.33
Gala, Kabarett, Musikkabarett

18:30-18:50 Uhr Music Hall
Cristin Class Trio / DE Stand 2.10.16
Jazz, Pop

18:30-18:42 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Eisenhans / AT Stand 2.1.28
Artistik

18:50-19:10 Uhr Theatersaal 1
Evi & das Tier / DE Stand 2.6.43
Entertainment
Artikel auf liveundlustig Evi & Das Tier: Full House

18:50-19:10 Uhr Theatersaal 2
Mademoiselle Mirabelle / DE Stand 2.10.55
Comedy, Musikcomedy Agentur Streckenbach - mikrobutton

18:50-19:10 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Sputniks / AT Stand 2.4.17
Artistik, Performance

19:00-19:20 Uhr Music Hall
Sebastian Krämer / DE Stand 2.4.41
Chanson, Liedermacher
Artikel auf liveundlustig Grebe, Prayon und Krämer ausgezeichnet

19:15-19:35 Uhr Theatersaal 1
Otto Kuhnle / DE Stand 2.10.47
Clownerie,Comedy,Varieté
Artikel auf liveundlustig Ein atemberaubendes Revival – Oktopus Varieté

19:20-19:35 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Naoto / JP Stand 2.4.18
Artistik, Jonglage, Performance

19:45-20:05 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Lucy Lou / DE Stand 2.1.18
Jonglage, Tanz

20:30-22:00 Uhr – Special 1 Music Hall
A Cappella – An Interactive Vocal Extravaganza Stand 2.10.61
Akteure: The Exchange (USA), Montezumas Revenge (NL) und FORK (FI)
A Cappella

20:30-22:30 Uhr – Special 3 Theatersaal 2
best of poetry slam Stand
Moderator: Sebastian 23 – Poetry Slam-Vizeweltmeister
Akteure:
Dagmar Schönleber Stand: 2.6.41, zwei R - büro für kabarett + comedy
Moritz Neumeier Stand: 2.3.41,
Etta Streicher Stand: 2.3.41,
Felix Römer Stand: 2.3.41,
Jakob Nacken Stand: 2.8.34,
Torsten Sträter Stand: 2.6.41, Agentur Susanne Buhr
Sophie Passmann Stand: 2.3.41, ,
Tobias Gralke Stand: 2.3.41, ,
Biggi Rohm Stand: 2.3.41, ,
Nico Semsrott Stand: 2.3.41, konzertagentur w.friedrich
Poetry Slam

21:00-22:30 Uhr – Special 2 Theatersaal 1
Jango Edwards – der „King of Clowns“ / US Stand 2.3.45
Anarcho-Clown

—–
MITTWOCH // VORMITTAG

Mittwoch, 06. Februar 2013 – Vormittags


Moderation Theatersaal 1:
Nils Heinrich / DE / Stand 2.6.34
Artikel auf liveundlustig Nils Heinrich erhält Salzburger Stier 2011
Moderation
Theatersaal 2:
Cloozy / DE / Stand 2.7.47
Artikel auf liveundlustig Voll krass: Ausländer, Eingeborene und Lebenshelfer in Action
Moderation Music Hall:
Michael Sens / DE / Stand 2.2.47
Artikel auf liveundlustig Liebeserklärungen für alle Lebenslagen
Moderation
Zentralfoyer – Straßentheater:
Michael Schuller
/ DE / Stand 2.10.47

Der Ausstellerbereich ist für Sie folgend geöffnet:
6. Februar 2013 / 10:00 – 18:00 Uhr

einLächeln - label für kleinkunst usw.

label für kleinkunst – Erstellen von CDs, DVDs und Merchandise-Artikeln – STAND 2.7.55

10:30-10:50 Uhr Theatersaal 2
Werner Koczwara / DE
Stand 2.5.44
Kabarett

10:30-10:50 Uhr Music Hall
Los Dos Y Companeros / DE, AT, CU, ES Stand 2.8.53
Latin, Weltmusik

10:30-10:50 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Delinus / NL Stand 2.5.47 / Stand ZF 15
Walk Act

10:55-11:15 Uhr Theatersaal 2
Axel Pätz / DE Stand 2.5.33
Kabarett, Musikkabarett

11:00-11:20 Uhr Music Hall
sistergold / DE Stand 2.10.18
Jazz, Pop, Weltmusik

11:00-11:20 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Juggling meets Violin / DE, HU Stand 2.5.61
Jonglage

11:20-11:35 Uhr Theatersaal 2
Sebastian Schnoy / DE Stand 2.4.41
Kabarett

11:30-11:50 Uhr Music Hall
YeoMen / DE Stand 2.6.47
A Cappella, Pop, Rock

11:30-12:00 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Tutatis / ES Stand 2.5.8
Figurentheater, Walk Act

11:40-12:00 Uhr Theatersaal 2
Sebastian Fuchs / DE Stand 2.10.28
Comedy

12:10-12:25 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Naoto / JP Stand 2.4.18
Artistik, Jonglage, Performance

12:35-12:55 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Mr-Marcus / DE Stand 2.1.34
Artistik, Comedy, Entertainment

—–
MITTWOCH // NACHMITTAG

Mittwoch, 06. Februar 2013 – Nachmittags

Moderation Theatersaal 1:
Nils Heinrich / DE / Stand 2.6.34
Artikel auf liveundlustig Nils Heinrich erhält Salzburger Stier 2011
Moderation Theatersaal 2:
Cloozy / DE / Stand 2.7.47
Artikel auf liveundlustig Voll krass: Ausländer, Eingeborene und Lebenshelfer in Action
Moderation Music Hall:
Michael Sens / DE / Stand 2.2.47
Artikel auf liveundlustig Liebeserklärungen für alle Lebenslagen
Moderation Zentralfoyer – Straßentheater:
Michael Schuller / DE / Stand 2.10.47

Der Ausstellerbereich ist für Sie folgend geöffnet:
6. Februar 2013 / 10:00 – 18:00 Uhr

einLächeln - label für kleinkunst usw.

label für kleinkunst – Erstellen von CDs, DVDs und Merchandise-Artikeln – STAND 2.7.55

13:00-13:20 Uhr Theatersaal 2
Vocal Recall / DE Stand 2.1.31
Kabarett, Musikkabarett

13:00-13:20 Uhr Music Hall
Frank Wuppinger et l’Orchestre Europa / DE Stand 2.7.13
Folk, Jazz, Weltmusik

13:00-13:20 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Compagnie Albedo / FR Stand 2.1.12
Walk Act

13:25-13:45 Uhr Theatersaal 2
Jakob Nacken / DE Stand 2.8.34
Musikkabarett, Poetry Slam

13:30-13:50 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
JAM / ES Stand 2.5.8
Clownerie, Jonglage

13:30-15:00 Uhr Konferenzraum K11
Forum Wissen 4 – Dr. Iris Fohr – Vortrag mit Möglichkeit zur Fragestellung
Zukunft Steuern: Erfolgreich durch den Steuer- und Abgabendschungel im kulturellen Bereich

13:50-14:10 Uhr Theatersaal 2
Ehnert vs. Ehnert / DE Stand 2.6.41
Kabarett

14:00-14:20 Uhr Music Hall
KaraSol / PL, DE Stand 2.10.31
Jazz, Latin, Weltmusik

14:00-14:20 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
STILTLIFE / NL Stand 2.1.40
Walk Act

14:00-15:00 Uhr – Special 4 Theatersaal 1
Cía NS danza / ES Stand 2.5.8
Clownerie

14:20-15:00 Uhr – Special 7 In der Jurte – Straßentheater
Los Galindos – Maiurta / ES Stand 2.5.8 / ZF 10
Zirkus (auch noch Do 17-17:30)

14:50-15:10 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
The Primitives / BE Stand 2.4.47 / ZF 11
Clownerie, Bewegungstheater

15:30-15:45 Uhr Theatersaal 2
Der Puppenflüsterer / AT Stand 2.3.14
Comedy, Figurentheater

15:30-15:50 Uhr Theatersaal 1
Dagmar Schönleber / DE Stand 2.6.41
Kabarett, Musikkabarett, Poetry Slam

15:30-15:50 Uhr Music Hall
Cuadro Flamenco Rafael Segura / ES, CH Stand 2.9.15
Flamenco

15:30-16:20 Uhr – Special 5 Zentralfoyer – Straßentheater
Gromic / ES Stand 2.5.8
Clownerie

15:30-16:20 Uhr Konferenzraum K11
Forum Wissen 5 – Florian Städtler – Interaktiver Impulsvortrag:
Die Nischen-Superstar-Strategie. Erfolgreiches internationales Kulturmarketing mit messerscharfem Profil

15:50-16:10 Uhr Theatersaal 2
David Leukert / DE Stand 2.7.48
Kabarett

15:55-16:15 Uhr Theatersaal 1
Der Tod / DE Stand 2.6.47
Comedy, Kabarett, Musikkabarett

16:00-16:20 Uhr Music Hall
Sonja Huber Quartett / CH Stand 2.10.64
Jazz

16:15-16:35 Uhr Theatersaal 2
Rosemie Warth / DE Stand 2.4.54 / ZF 4
Comedy, Entertainment, Musikkabarett

16:20-16:40 Uhr Theatersaal 1
Sascha Korf / DE Stand 2.8.41
Comedy, Entertainment

16:30-16:50 Uhr Music Hall
Offshore Quintett / DE Stand 2.10.64
Jazz

16:40-17:00 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Juggling meets Violin / DE, HU Stand 2.5.61
Jonglage

17:00-18:00 Uhr Konferenzraum K11
Forum Wissen 6 – Sabine Bornemann
Präsentation mit Möglichkeit zur Fragenstellung: Europa fördert Kultur – aber wie?

17:30-17:50 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Duo Musa / NL, KE Stand 2.2.43 / ZF 14
Clownerie, Bewegungstheater, Performance

—–
MITTWOCH // ABEND

Mittwoch, 06. Februar 2013 – Abends

Moderation Theatersaal 1:
Nils Heinrich / DE / Stand 2.6.34
Artikel auf liveundlustig Nils Heinrich erhält Salzburger Stier 2011
Moderation Theatersaal 2:
Cloozy / DE / Stand 2.7.47
Artikel auf liveundlustig Voll krass: Ausländer, Eingeborene und Lebenshelfer in Action
Moderation Music Hall:
Michael Sens / DE / Stand 2.2.47
Artikel auf liveundlustig Liebeserklärungen für alle Lebenslagen
Moderation Zentralfoyer – Straßentheater:
Michael Schuller / DE / Stand 2.10.47

Der Ausstellerbereich ist für Sie folgend geöffnet:
6. Februar 2013 / 10:00 – 18:00 Uhr

einLächeln - label für kleinkunst usw.

label für kleinkunst – Erstellen von CDs, DVDs und Merchandise-Artikeln – STAND 2.7.55

18:00-18:20 Uhr Theatersaal 1
WallStreetTheatre / DE Stand 2.2.19
Clownerie, Comedy, Gala

18:00-18:20 Uhr Theatersaal 2
Cia. La Tal / ES Stand 2.5.8
Clownerie

18:00-18:20 Uhr Music Hall
Acoustic Fun Orchestra / DE Stand 2.9.34
Musik

18:00-18:20 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Los Caneca / ES, AR Stand 2.5.8
Clownerie, Jonglage

18:00-18:30 Uhr – Special 8 Ausstellerhalle (Halle 2)
David Moreno – fliegender Pianist / ES Stand 2.5.8 / 2.1.68
Musik-Performance

18:25-18:45 Uhr Theatersaal 1
Stephan Graf v. Bothmer / DE Stand 2.8.8
Entertainment

18:25-18:45 Uhr Theatersaal 2
Maxi Gstettenbauer / DE Stand 2.6.13
Comedy

18:30-18:50 Uhr Music Hall
Skerryvore / SCO Stand 2.1.47
Folk, Rock

18:30-18:50 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
SaxMan / DE Stand 2.10.61
Performance

18:50-19:00 Uhr Theatersaal 1
die mobilés / DE Stand 2.2.34
Bewegungstheater, Entertainment, Tanz

18:50-19:10 Uhr Theatersaal 2
Green Gift / DE Stand 2.6.67
Artistik, Comedy, Musikkabarett

19:00-19:20 Uhr Music Hall
Stephanie Neigel & Band / DE Stand 2.7.14
Pop, Jazz

19:00-19:40 Uhr – Special 9 Zentralfoyer – Straßentheater
Les Goulus – Les Horsemen / FR Stand 2.2.54
Walk Act

19:05-19:25 Uhr Theatersaal 1
The Quartetto Euphoria / IT Stand 2.10.9
Musikkabarett

19:30-19:50 Uhr Music Hall
Nina & the Hot Spots / DE Stand 2.9.9
Blues

20:00-20:15 Uhr Theatersaal 2
Bouldegom‘ Théâtre / FR Stand 2.5.55 / ZF 8 / ZF 9 / ZF
Figurentheater, Kabarett, Pantomime

20:00-20:15 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Erwin & Harald / DE Stand 2.3.29 / ZF 13
Performance

20:20-20:40 Uhr Theatersaal 2
AMY G. / US Stand 2.5.32
Comedy, Entertainment, Gala

20:25-20:35 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Cie Tutti Frutti / FR Stand 2.2.19
Musiktheater

20:45-20:55 Uhr Theatersaal 2
Freddie Rutz – Schneller Schweizer / CH Stand 2.9.61
Comedy, Entertainment

21:00-22:30 Uhr
Varieté-Abend
Moderation: André Hieronymus / DE / Stand 2.3.19
Elisabeth Schmidt / DE (Sprungbrett 2012) – Schwungtuch / Stand 2.6.8
marie & serjoschka / DE, RU – Clown, Comedy Magic / Stand 2.2.32
Herr Benedict / DE – Cyr Wheel / Stand 2.6.67
Lecusay Martin / CU – Zauberei / Stand 2.4.29
Team Jonglissimo / AT – Jonglage / Stand 2.2.16
Naima Rhyn Rigolo / CH – Sanddorn-Balance / Stand 2.1.30
Der Sculp / DE – Kraftakrobatik / Stand 2.6.67
Duo Blind Date / RU – Rola / Stand 2.5.61
Theater Pikante WC-Comedy / Stand 2.5.15

—–
DONNERSTAG // VORMITTAG

Donnerstag, 07. Februar 2013 – Vormittags

Moderation Theatersaal 1:
HELFRIED
/ AT / Stand 2.3.45
Moderation Theatersaal 2:
Robert Griess
/ DE / Stand 2.5.41
Moderation Music Hall:
Matthias Reuter
/ DE / Stand 2.10.34
Moderation Zentralfoyer – Straßentheater:
Robert Woitas
/ DE / kein Stand

Der Ausstellerbereich ist für Sie folgend geöffnet:
7
. Februar 2013 / 10:00 – 18:00 Uhr

einLächeln - label für kleinkunst usw.

label für kleinkunst – Erstellen von CDs, DVDs und Merchandise-Artikeln – STAND 2.7.55

10:20-11:00 Uhr – Special 7 In der Jurte – Straßentheater
Los Galindos – Maiurta / ES Stand 2.5.8 / ZF 10
Zirkus

10:30-10:45 Uhr Theatersaal 1
Monique Schnyder Visual Theatre / CH Stand 2.4.16
Visual Theatre

10:30-10:50 Uhr Theatersaal 2
Hastenraths Will / DE Stand 2.8.41
Comedy, Kabarett

10:30-10:50 Uhr Music Hall
Huub Dutch Duo / NL, DE Stand 2.10.15
Blues, Chanson, Jazz

10:30-10:50 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Basso doble / DE, CH Stand 2.3.29 / ZF 13
Walk Act

10:50-11:10 Uhr Theatersaal 1
Niko Formanek / AT Stand 2.10.47
Comedy

10:55-11:15 Uhr Theatersaal 2
Florian Schmidt-Gahlen / DE Stand 2.8.28
Comedy, Musikkabarett

11:00-11:20 Uhr Music Hall
Camerata vocal group from Belarus / BY Stand 2.10.28
A Cappella

11:00-11:20 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Duo Musa / NL, KE Stand 2.2.43 / ZF 14
Clownerie, Bewegungstheater, Performance

11:15-11:35 Uhr Theatersaal 1
Frank Grischek / DE Stand 2.7.47
Kabarett, Musikkabarett

11:20-11:40 Uhr Theatersaal 2
Tina Häussermann / DE Stand 2.4.31
Musikkabarett

11:30-11:50 Uhr Music Hall
Levitation / DE Stand 2.10.19
Weltmusik

11:30-12:00 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Tutatis / ES Stand 2.5.8
Figurentheater, Walk Act

12:05-12:25 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Los Caneca / ES, AR Stand 2.5.8
Clownerie, Jonglage

12:30-12:50 Uhr Theatersaal 1
Zauberpack / CH Stand 2.3.31 / 2.3.32
Musikkabarett, Tanz, Zauberkunst

12:30-12:50 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
DAS UNIVERSAL-DRUCKLUFT-ORCHESTER / DE Stand F7
Entertainment, Musikkabarett, Performance

12:30-14:00 Uhr – Special 6 Theatersaal 2
Newcomer: SZENE BERLIN Stand 2.10.57
Mit:
Hauke Schmidt,
Thomas Franz,
Masud, Artikel auf liveundlustig „Who the fuck is Masud Akbarzadeh?!“ – Kritik
Rolf Kuhl,
Anne Kraft,
C. Heiland und Horst Blue
Kabarett, Comedy

12:55-13:15 Uhr Theatersaal 1
Ulrike Mannel / DE Stand 2.4.14
Comedy, Kabarett

—–
DONNERSTAG // NACHMITTAG

Donnerstag, 07. Februar 2013 – Nachmittags

Moderation Theatersaal 1:
HELFRIED / AT / Stand 2.3.45
Moderation Theatersaal 2:
Robert Griess / DE / Stand 2.5.41
Moderation Music Hall:
Matthias Reuter / DE / Stand 2.10.34
Moderation Zentralfoyer – Straßentheater:
Robert Woitas / DE / kein Stand

Der Ausstellerbereich ist für Sie folgend geöffnet:
7. Februar 2013 / 10:00 – 18:00 Uhr

einLächeln - label für kleinkunst usw.

label für kleinkunst – Erstellen von CDs, DVDs und Merchandise-Artikeln – STAND 2.7.55

 

13:00-13:20 Uhr Music Hall
Marshall Cooper & The Ponky Deputies / DE Stand 2.10.69
Latin, Pop, Rock, Soul

13:00-13:20 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Sputniks / AT Stand 2.4.17
Artistik, Performance

13:20-13:40 Uhr Theatersaal 1
Hosea Ratschiller / AT kein Stand
Kabarett

13:30-13:42 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Eisenhans / AT Stand 2.1.28
Artistik

13:30-13:50 Uhr Music Hall
Café del Mundo / DE Stand 2.9.55
Weltmusik

13:30-14:30 Uhr Konferenzraum K11
Forum Wissen 7 – Christian Grüner – Stand 2.6.61
Workshop: Künstler Fairsicherung –
Welche Versicherungen ich mir schenken kann und welche nicht!

14:00-14:20 Uhr Music Hall
Sina Nossa / DE, PT Stand 2.8.56
Chanson, Folk, Weltmusik

14:00-14:20 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Los Caneca / ES, AR Stand 2.5.8
Clownerie, Jonglage

14:30-14:50 Uhr Theatersaal 1
Dominik Herzog / DE Stand 2.3.30
Comedy, Entertainment, Musikkabarett

14:30-14:50 Uhr Music Hall
Maeve Kelly / IR, DE Stand 2.3.63
Folk, Liedermacher, Weltmusik

14:30-14:50 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
ZEBRA Stelzentheater / DE Stand 2.6.18
Walk Act, Bewegungstheater, Entertainment

14:55-15:15 Uhr Theatersaal 1
Johannes Kirchberg / DE Stand 2.10.36
Kabarett, Musikkabarett

14:55-15:15 Uhr Theatersaal 2
Frowin / DE Stand 2.7.41
Kabarett
15:00-15:15 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Erwin & Harald / DE Stand 2.3.29 / ZF 13
Performance

15:00-15:20 Uhr Music Hall
Aquabella / DE Stand 2.4.69
A Cappella, Weltmusik

15:00-16:00 Uhr Konferenzraum K11
Forum Wissen 8 – Andreas Binnig und Kathrin Fritsch
Vortrag mit Gesprächsrunde: GEMA Tarifreform 2013

15:20-15:40 Uhr Theatersaal 1
Eva Eiselt / DE Stand 2.7.61
Comedy, Kabarett

15:20-15:40 Uhr Theatersaal 2
Uli Masuth / DE Stand 2.7.21
Musikkabarett

15:25-15:40 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Dr. Musikus / DE Stand 2.1.13
Comedy, Entertainment

15:30-15:50 Music Hall
Pat Fritz / DE Stand 2.8.24
Liedermacher

15:45-16:05 Uhr Theatersaal 2
Werner Brix / AT Stand 2.5.41
Kabarett

16:20-16:40 Uhr Zentralfoyer – Straßentheater
Delinus / NL Stand 2.5.47 / ZF 15
Walk Act

16:30-16:50 Uhr Theatersaal 1
HORTKIND / DE Kontakt über Stand 2.7.41
Comedy
16:30-18:00 Uhr Konferenzraum K10

Forum Wissen 9 – Dr. phil. Matthias Schröder
Seminar: Pressearbeit für Kulturveranstalter – ein Leitfaden

16:55-17:15 Uhr Theatersaal 1
Toti Toronell / ES Stand 2.5.8
Bewegungstheater, Clownerie, Zirkus

17:00-17:30 Uhr – Special 8 Ausstellerhalle (Halle 2)
David Moreno – fliegender Pianist / ES Stand 2.5.8./ 2.1.68
Musik-Performance

17:20-17:35 Uhr Theatersaal 1
Grandma Barry Lubin / US Stand 2.5.32
Clownerie, Varieté, Zirkus


am Donnerstag ABEND
Bekanntgabe der Gewinner der FREIBUGER LEITERn um ca. Uhr 19:15 in der Music Hall

—–
DONNERSTAG // ABEND

Donnerstag, 07. Februar 2013 – Abends

ca. 19:15 Uhr Music Hall

… und zum krönenden Abschluß …
die Auszeichnung der Gewinner der

FREIBURGER LEITERn

Zum Markenzeichen der Veranstaltung hat sich in den letzten Jahren der Kulturbörsenpreis FREIBURGER LEITER entwickelt. Symbolisch für die positive „Leiter-Funktion“ der Fachmesse wird sie im kommenden Jahr zum sechsten Mal verliehen.
Neu wird 2013 sein, dass die FREIBURGER LEITER ab sofort nicht nur in den Sparten Darstellende Kunst und Musik verliehen wird, sondern dass auch die Künstler aus dem Straßentheater-Bereich die Chance auf diese Auszeichnung erhalten. Für alle Besucher bedeutet dies, dass es bei der nächsten IKF nicht nur zwei, sondern drei Abstimmungszettel geben wird.

2012-01-26 Freiburger Leiter - Foto © Carlo Wanka

Freiburger Leiter – Foto © Carlo W.

Neben einer Preissumme in Höhe von jeweils 1.000 EURO erhalten die Preisträger eine wertvolle Preisskulptur – Die FREIBURGER LEITER. Daneben werden die Künstler automatisch auf die nächste IKF eingeladen und erhalten die Möglichkeit, sich in der Schweiz zu präsentieren. Gewählt werden die Gewinner von den anwesenden Fachbesuchern; dadurch erhält der Preis ein Gewicht oder eine Anerkennung, die viele andere Auszeichnungen nicht aufweisen.

(Text: Plagiat von der IKF-Homepage)


Der Ausstellerbereich ist zu folgenden Zeiten geöffnet:
05. Februar 2012 / 10:00 – 18:00 Uhr
06. Februar 2012 / 10:00 – 18:00 Uhr
07. Februar 2012 / 10:00 – 18:00 Uhr


einLächeln - label für kleinkunst usw.

AnzeigeeinLächeln – label für kleinkunst usw.

Und HIER ist noch mehr zum Erleben

—–
Das gibt’s auch noch auf der IKF!

Was gibt’s noch?

 

Sonderschauen und Ausstellungen

Seit einigen Jahren fest ins Rahmenprogramm der Kulturbörse verankert, bieten wir Ihnen auch zur 25. IKF 2013 die Fortsetzung der Reihe „Sonderschauen“. Hierbei zeigen wir ein breites Spektrum an Künstlerischem, Kulturellem und Kommunikativem: Ausgewählte Kunstausstellungen, besondere Veranstaltungen und außergewöhnliche Exponate für alle Sinne.

einLächeln - label für kleinkunst usw.

label für kleinkunst – Erstellen von CDs, DVDs und Merchandise-Artikeln – STAND 2.7.55

Die IKF stellt vor: jazzahead! – Stand 2.6.4

Vom 25. bis 28. April 2013 wird die jazzahead! zum achten Mal in Bremen die internationale Jazzszene zusammenbringen: ob bei Messegeschehen, auf Showcase-Konzerten im Rahmen des Festivals oder den „Meet and Greet“ im Rahmenprogramm. Das Besondere an der jazzahead! ist, dass sie eine umfassende Plattform zum Austausch schafft, die über die bloße Präsentation hinausgeht. In Matchmakings, Panels und Networking-Treffen geht es um den Dialog untereinander und darum, für die Szene wichtige Themen zu adressieren.

David Berga & laitrum Teatre: Automatàrium
Automatàrium ist eine Installation, die durch Kirmes Attraktionen mit Münzautomaten des 19. und 20. Jahrhunderts inspiriert wurde. In individuell gestalteten Buden kann man Künstler entdecken, die mit roboterhaften und zyklischen Bewegungen zum Leben erwachen, sobald der Besucher eine Münze einwirft. Eine Kombination aus Komödie, Zirkus, Magie, Geschichtenerzählung, Gesang, Mimik und Vieles mehr, die uns für kurze Zeit in eine packende magische Welt entführt.

Das Archiv des Weltensammlers – Stand 2.4.47 / ZF 11
Das Archiv des Weltensammlers“ ist eine Verbindung von Bildender Kunst und Installation mit Straßentheater. Der Weltensammler hütet seine Schätze: ein filigranes Stahlgerüst, an dem sieben glockenartige Hauben hängen. Jede dieser prachtvoll bemalten Glocken ist einzigartig. In ihrer Opulenz und Farbenfreude tauchen sie den Platz in eine wundersam entrückte Stimmung. Neugierig nähert man sich den Glocken, betrachtet sie und verschwindet schließlich unter den Hauben. Mit Eintritt in das seltsame Universum des Weltensammlers wird man Bestandteil eines sich wandelnden Kunstwerks.

Deutsches Kabarettarchiv – Satire und Justiz
Ob Zensur, Verbote und Absetzungen im (Medien) Kabarett oder ob Hausdurchsuchungen und Beschlagnahmungen bei Pardon und Titanic: wenn es um Politik, Moral oder Religion geht, steht die Justiz gerne mal bei der Satire vor der Tür und fragt nach, ob und was diese sich denn dabei gedacht habe. In seiner Jubiläums-Ausstellung skizziert das Deutsche Kabarettarchiv die schwierige Beziehung zwischen der auf Eindeutigkeit und Einhaltung klarer Regeln bedachten und mit verbundenen Augen agierenden Göttin Justitia und der auf Kunst- und Meinungsfreiheit bestehenden, ihre subjektive Weltsicht verteidigenden Satire im zwanzigsten Jahrhundert.

Wir danken dem Deutschen Kabarettarchiv für die Zusammenarbeit und die immer wieder interessanten Ausstellungen.

Glowing Pix – 25 Jahre IKF
25 Jahre IKF sind – in aller Bescheidenheit – etwas, was man zumindest ein wenig feiern kann und sollte.
Mit Hilfe der „Wall of Fame“ der RUDI RENNER AGENTUR wollen wir denjenigen ein Gesicht geben, die uns auf unserer 25-jährigen Reise begleitet und unterstützt haben:
Als „glowing pix“ – ein kleines leuchtendes Pop-Art-Portrait – erstrahlen unter anderem Künstler, Moderatoren und Juroren als großes Ganzes an der „Wall of Fame“. Die leuchtende Bildergalerie der Vergangenheit soll kommunikativer Treffpunkt zum Austausch von Erinnerungen sein – mit ernsten, lustigen oder auch verrückten Gesichtern!

3D-Straßenmalerei Toni Ortiz
Mit seiner innovativen und persönlichen Technik, kombiniert mit einem begnadeten künstlerischen Können, verwandelt Toni Ortiz einen normalen und einfachen Fußboden in eine täuschend echte neue Wirklichkeit. Dem Publikum verschlägt es den Atem, wenn es beim erstaunten Beobachten der Aktion Zeuge einer nahezu magischen Verwandlung wird, die direkt vor seinen Augen stattfindet. Vom richtigen Standpunkt aus betrachtet, entsteht die perfekte Illusion und zwar genau in dem Moment, wenn die Zuschauer beginnen Teil der ganzen Szene zu werden. Fantastisch. Unglaublich.

Karikaturen Florence Debray
Florence Debray, genannt FLOH, ist eine kritische Pariserin der dritten Generation. Die Autodidaktin arbeitet freiberuflich international als Karikaturistin und Schnellzeichnerin. Seit 15 Jahren tritt sie als Schnellzeichnerin und Karikaturistin bei Events auf. Seit 2006 gibt sie wöchentlich die grenzenlose e-Karikatur „CARImail“ sowie seit 2010 ihren „CariBlog“ auf der Online Zeitung Mediapart. Auf der 25. IKF sind FLOHs Schnellzeichnungen von Kabarettisten und Kleinkünstlern an Ihrem Pariser Stand sowie im Foyer anzuschauen. Freche und liebevolle Portraits sowie situative Schnappschüsse von den Protagonisten der 25. IKF werden auch produziert und zur Schau gestellt.

Théâtre de la Toupine
Die Trilogie der Theater-Karussells aus dem Hause Toupine ist vollendet! „Bestiaire Alpin“ (Alpentierkarussell), „Un Vache de Manège“ (Kuh-Karusell) und „La Cabane de Jardin“ (Gartenlaube) sind ganz besondere Theater-Karussells, erschaffen aus Treibholz, Metall, Leder und Stein. Sie entführen die Kinder stets in fabelhafte Welten. Doch nichts geht ohne die Eltern: Durch Wippen, Melken,… fangen die Karussells an sich zu drehen.
Ökologische Theater-karussells mit Elternantrieb für Kinder von 1 bis 6 Jahren.

Laberint SCP – Das Labyrinth

Die Itinerània Company stellt die kreativen Fähigkeiten des Publikums auf die Probe: Erst durch die Aktion wird die Anlage zum Leben erweckt. „El Laberint“ (das Labyrinth) ist mit mechanischen Vorrichtungen versehen, die im perfekten Zusammenspiel funktionieren und für Jung und Alt eine unterhaltsame Erfahrung bieten. Ein ungewöhnliches Netzwerk von Türen und durchsichtigen Wänden eröffnet die Möglichkeit, sich selbst auf eine einzigartige Reise zu begeben und verwandeln Veranstaltungsorte in Spielplätze für Begegnungen origineller Art.
Testen Sie ihre Courage, wenn Sie sich auf den Weg durch den faszinierendsten und anspruchsvollsten Irrgarten aller Zeiten begeben: El Laberint – das labyrinth.

Marco Assmann: Schaubudenzauber und Flohcircus

Verblüffende Zauberei, turbulente Entfesselungen, Wahrsagekünste der fahrenden Völker und orientalische Fakir- und Feuerspiele – Vollblut-Entertainer Marco Assmann präsentiert auf der Bühne oder mitten im Publikum seinen faszinierenden Mix aus Zauberei, Jahrmarktssensationen und die in Europa einzigartige Attraktion: Marco Assmann’s original Floh-Circus. Die Manege passt in einen Koffer und die Vorstellungen finden im nostalgischen Circuswagen statt. Die Hauptakteure der „kleinsten großen Show der Welt“ sind winzige Flöhe!

Forum Wissen

Parallel zur Fachmesse bieten die IKF den Besuchern, den teilnehmenden Ausstellern und den Künstlern eine Reihe unterschiedlichster Seminare und Fachvorträge an. Thematisch orientieren sich diese Angebote an aktuellen Fragestellungen und Herausforderungen der Branche.

Obwohl wir uns jede erdenkliche Mühe gegeben haben, gilt:

Alle Angaben ohne Gewähr.
Zeiten sowie Raumeinteilungen können sich noch ändern. Die Teilnahme an den einzelnen Veranstaltungen des FORUM WISSEN ist kostenlos. Der Aufgang zu den Seminarräumen K10 und K11 befindet sich direkt neben dem Eingang zum Theatersaal 2.

Viel Spaß auf der IKF 2013 wünscht
Beate Moeller & Carlo W.
sowie das liveundlustig-Team

Hier zum Artikel und den Fotos von der IKF 2013

Kategorien:

Kabarett zum Jahreswechsel 12/13

25. Dezember 2012 Hinterlasse einen Kommentar
Auf Nimmerwiedersehen 2012. Ein Jahr fliegt raus! Die Brauseboys-Jahresbilanz.

Auf Nimmerwiedersehen 2012

Auf Nimmerwiedersehen 2012. Ein Jahr fliegt raus!

Die Brauseboys-Jahresbilanz mit Paul Bokowski, Hinark Husen, Robert Rescue, Frank Sorge, Volker Surmann und Heiko Werning | vom 20. Dezember bis zum 5. Januar 2013 in Berlin im Comedyclub Kookaburra , Tel. 030.48 62 31 86

Das Begleitbuch zur Jahresbilanz ist im Berliner Satyr Verlag erschienen: Brauseboys: Auf Nimmerwiedersehen 2012. Ein Jahr fliegt raus!, ca. 160 Seiten, 9,90 Euro

Homepage Brauseboys

Anny Hartmann - Foto: Dagmar Mendel

Anny Hartmann – Foto: Dagmar Mendel

Schwamm drüber

Der besondere Jahresrückblick 2012 mit Anny Hartmann – bis zum 3. Februar 2013 auf Tour durch Deutschland, am 10. Januar in Berlin bei den Wühlmäusen, Tel. 030.30 67 30 11 | hier geht’s zur liveundlustig-Kritik | hier geht’s zum Tourplan mit allen Terminen

Homepage Anny Hartmann

Der Kabarettistische Jahresrückblick 2012

mit dem Jahresendzeitteam: Bov Bjerg, Horst Evers, Hannes Heesch, Christoph Jungmann und Manfred Maurenbrecher | bis zum 12. Januar im Berliner Mehringhof-Theater, 20 Uhr, an vielen

Komm du ruhig her, du komischer Flughafen! - Foto David Baltzer/ Agentur Zenit

Komm du ruhig her, du komischer Flughafen! – Foto David Baltzer/ Agentur Zenit

Tagen auch um 16 Uhr, Restkarten werden aktuell hier bei Facebook veröffentlicht (sichtbar auch ohne Facebook Account), Tel. 030.691 50 99 | vom 13. bis zum 15. Januar in Berlin in der Komödie am Kurfürstendamm, Tel. 030.88 59 11 88 | vom 18. bis zum 20. Januar 2013 in Kiel im Metro-Kino im Schloßhof, Tel. 0431.220 78 90 | am 21. Januar 2013 Hamburg im Polittbüro, Kartentelefon: 040.280 55 467

Homepage Jahresrückblick

Holger Paetz – Foto: Erik Dreyer

Holger Paetz – Foto: Erik Dreyer

So schön war’s noch selten

Der satirische Jahresrückblick 2012 mit Holger Paetz – bis zum 24. Februar 2013 auf Tour durch Deutschland | hier geht’s zur liveundlustig-Kritik | hier geht’s zum Tourplan mit allen Terminen

Homepage Holger Paetz

Mia Pittroff - Foto © Kultus Köln

Mia Pittroff – Foto © Kultus

Jahreswechselbad

Thilo Seibel - Foto HP

Thilo Seibel – Foto HP

Jahresrückblick 2012 mit Mia Pittroff & Thilo Seibel – bis zum 27. Januar auf Tour durch Deutschland | am 6. Januar 2013 – Achtung: 16 Uhr! – in Berlin bei den Wühlmäusen, Tel. 030.30 67 30 11| hier geht’s zum Tourplan mit allen Terminen

Homepage Mia Pittroff – Homepage Thilo Seibel

Urban Priol - Foto © Axel Hess

Der Anstaltsleiter TILT, wenn er an 2012 zurückdenkt

TILT!

der Jahresrückblick 2012 mit Urban Priol – bis zum 19. Januar 2013 auf Tour durch Deutschland | am 11. Januar 2013 in Berlin in der UdK, Tel. 030.30 67 30 11| hier geht’s zum Tourplan mit allen Terminen

Homepage Urban Priol

Schlachtplatte

Jahresrückblick 2012 mit Robert Griess, Jens Neutag und Matthias Reuter. In diesem Jahr zum ersten Mal auch mit Frau: Barbara Ruscher darf mitspielen. – bis zum 22. Februar auf Tour durch Deutschland | am 27. und 28. Januar 2013 in Berlin in der Distel, Tel. 030.204 47 04 | hier geht’s zum Tourplan mit allen Terminen

Homepage Schlachtplatte

Florian Schroeder und Volkmar Staub – Foto © Frank Eidel

Florian Schroeder und Volkmar Staub – Foto © Frank Eidel

Zugabe 2012

Jahresrückblick 2012 mit Florian Schroeder & Volkmar Staub – bis zum 30. Januar auf Tour durch Deutschland | hier geht’s zur liveundlustig-Kritik | hier geht’s zum Tourplan mit allen Terminen

Homepage Florian Schroeder – Homepage Volkmar Staub

Ultimo

der 15. Jahresrückblick von Helga Siebert – bis zum 21. März 2013 auf Tour durch Deutschland | am 31. Januar 2013 in Hamburg im Polittbüro, Tel. 040.280 55 467 | hier geht’s zum Tourplan mit allen Terminen
Homepage Helga Siebert

Kategorien:Kabarett, News/ Termine

Chansonkabarett an der Scherzgrenze – Kritik Axel Pätz

23. Dezember 2012 Hinterlasse einen Kommentar

Axel Pätz: „Das Niveau singt“

Axel Pätz - Foto © Meeke Voges

Axel Pätz – Foto © Meeke Voges

BERLIN (gc) – Axel Pätz präsentiert in seinem zweiten Programm „Das Niveau singt“ neue „Tastenkabarett-Lieder“. In den Berliner Wühlmäusen feierte er vor erlesenem Publikum eine gelungene Vorstellung.

Axel Pätz nimmt auf seinem Sessel aus der Adenauer-Ära Platz, um in die Tasten zu hauen. Er sorgt sich um die schwierigen Lebensumstände in „Nordkorea“ und besingt Alltäglichkeiten, wie das „Müll runterbringen“. Als „Schlechter Patient“ gerät er ohne gesundheitliche Probleme in die Mühlen der Schulmedizin, bis nach längerer Suche einige Krankheiten diagnostiziert werden können.

Seine wirkliche Sorge aber gilt dem Niveau. Weiterlesen …

22. Leipziger Lachmesse 2012 vom 11. bis zum 21. Oktober

11. Oktober 2012 1 Kommentar

Lachmesse LogoLachen ist nicht alles

LEIPZIG (hp) – Freilich braucht die große Überschrift „Europäisches Humor- und Satirefestival“ eine Kurzform. „Lachmesse“ ist zwar keine maximale, aber durchaus optimale Variante dafür. Freilich hängt bei Humor und Satire nicht alles am Lachen. Beides kann weit über den leichten Spaß hinaus gehen. Das zeigt das Leipziger Kleinkunstfestival seit Beginn seines Bestehens.

Statistisch gesehen besteht die Lachmesse aus 98 Veranstaltungen mit 162 Künstlern aus acht Ländern, zu erleben an 11 Tagen. Gezeigt wird Kabarett, Comedy, Clownerie, Musik sowie der blanke Spaß. Genres also, die ein recht unterschiedliches Lachen hervorrufen.

Anders aber ist die Kleinkunst nicht. Sie reicht vom Jahrmarktsspaß bis zur Philosophie. Weiterlesen …

Marc-Uwe Kling im Mehringhof-Theater – Programmtipp

21. August 2012 Hinterlasse einen Kommentar

Marc-Uwe Kling - Foto PR_liveundlustig.deDie Saison ist eröffnet! – Mit einem zänkischen Känguru …

BERLIN (bm) – Während alle noch unter der Hitze stöhnen, werden die Tage doch schon längst kürzer, die Nächte seit kurzem länger.

Das Berliner Mehringhof-Theater eröffnet die Saison. Gleich mit einem richtigen Knaller: Marc-Uwe Kling und sein ‚Känguru-Manifest 3D‘. Im Frühjahr 2012 hat der Vorlese-Kabarettist dafür den Deutschen Kleinkunstpreis eingeheimst. Weiterlesen …

Programmablauf der 24. IKF 2012

22. Januar 2012 3 Kommentare

SAMSUNG

Fotostrecke und Bericht von Marianne Kolarik über die Kulturbörse 2012
Ein Lexikon: Programmüberblick – alle Kurzauftritte – alle verlinkt: 2012 Weiterlesen …

Kategorien:

Dritter Wettbewerbstag in Sankt Ingbert 2011 – Kritik

7. September 2011 4 Kommentare
Susanne Pätzold & Alex Burgos, Anny Hartmann und die A-Capella-Formation High Five

Plakat St. Ingbert 2011 (www.sanktingbert.de)SANKT INGBERT (gc) – Um eine Geschichte zu erzählen, muss man nicht unbedingt reden. Man kann sie auch gestisch oder tanzend erzählen. Susanne Pätzold und Alex Burgos wollen erzählen, und zwar ihre Liebesgeschichte. In „Bis dass der Tanz uns scheidet“ sind die beiden sind Ela und Adam und hatten mal etwas miteinander. Oder sie haben noch etwas miteinander, da sind sie sich selbst nicht einig.

In New York haben sie sich bei einem Funky Beat kennengelernt und sind sich bei einem mitreißendem Salsa nähergekommen. Tanzend ziehen sie sich an und stoßen sich wieder ab, bis nur noch Nähe bleibt. Solange sie tanzen sind sie zwei Körper in Harmonie, aber wenn sie zu erzählen beginnen, werden Differenzen deutlich. Die üblichen Probleme einer Partnerschaft werden Weiterlesen …

Kurzmeldung vom dritten Wettbewerbstag in Sankt Ingbert 2011

6. September 2011 Hinterlasse einen Kommentar

Gilles Chevalier - Foto © BonMoT-Berlin Ltd.SANKT INGBERT (gc) – Nach einem Tag Verschnaufpause ging heute der heiße Kampf um die Pfannen aus Sankt Ingbert in seine dritte Runde:

Susanne Pätzold und Alex Burgos tanzen sicheren Schritts durch ein nebulöses Programm.

Anny Hartmann holt in Politik, Wirtschaft und Frauenfragen zum gelungenen Rundumschlag aus. Weiterlesen …