Archiv

Archive for the ‘CDs/ Hörbücher’ Category

Barfuß ohne Magnolienbaum – Kritik Lisa Zenner

7. Mai 2013 3 Kommentare

2013-05-04 Lisa Zenner & Rachel Kenesei - Foto Carlo WankaLisa Zenner: Promesses

von Carlo Wanka

BERLIN – Schmucklos und barfuß steht sie da, fast wie Aschenbrödel, und dann ist da nur noch ein schwarzes Kleid mit leuchtend roten Rosen, ein Mikrophon und eine Rachel mit Gitarre. So bescheiden das Bühnenarrangement, so beeindruckend ist die Stimme der Künstlerin.
Weiterlesen …

Wie ein Familienfest – CD-Kritik Reinhard Mey

3. Mai 2013 2 Kommentare

CD Cover Reinhard Mey dann mach's gut -  EMIReinhard Mey: „dann mach’s gut“

von Gilles Chevalier

Den Drei-Jahres-Rhythmus für neue Studioalben hat Reinhard Mey eingehalten. Pünktlich wie ein Uhrwerk legt er eine CD mit 17 Titeln und über 74 Minuten Spielzeit vor. Klar, dass es für die Vinyl-Ausgabe ein Doppelalbum geworden ist. Heute erscheint „dann mach’s gut“.

BERLIN (gc) – Auch wenn der Titel seines 26. deutschsprachigen Studioalbums vermuten lässt, er wolle einen Schlussstrich unter sein Liedermacherdasein ziehen – nein, liebe Fans, es soll auch in Zukunft weiter beobachtet, gedichtet und komponiert werden. Weiterlesen …

Heute schon gelacht? Gleich wird’s noch besser …

einLächeln verschenkt 10 Euro bis zum Welt-Lachtag am 5. Mai 2013

Eine richtig gute Idee vom Online-Shop einLächeln, mit einer so lachhaften Einrichtung wie dem Welt-Lachtag in die Offensive zu gehen. Fast 500 hochwertige Produkte aus Kabarett, Comedy und Satire in Form von Büchern, CDs und DVDs stehen zur Auswahl. Beispielsweise auch die aktuelle CD „Wer Glück hat, kommt“ von Martina Schwarzmann, die am kommenden Samstag mit dem Salzburger Stier 2013 ausgezeichnet wird.

Wer bis Sonntag bestellt, bekommt 10 Euro geschenkt. Und das schaffen die ganz ohne Leiharbeiter – nur mit einem Lächeln. Wo ist der Haken? Mindestbestellwert 50 Euro. Naja, das wäre doch gelacht…

Hier geht’s zum Shop von einLächeln

Gnadenlose Gegenwartsbetrachtung – Kritik Deutschmann

Matthias Deutschmann A – Foto © Sabine SchnellMatthias Deutschmann: „Eurocalypse Now – Solo 2013“

BERLIN (gc) – In seinem aktuellen Solo-Programm „Eurocalypse Now“ seziert Matthias Deutschmann zwei Stunden lang rücksichtslos das Zeitgeschehen. Geistreiche Betrachtungen werden von frechen Sprüchen abgelöst – die Zuschauer in den sehr gut besuchten Berliner Wühlmäusen waren begeistert.

Weiterlesen …

„Widersteh, so lang du’s kannst“ – Programmtipp + CD-Empfehlung

16. Februar 2013 Hinterlasse einen Kommentar

CD Cover Wenzel WiderstehDie neue CD von Wenzel mit Zeichnungen von Johannes Heisig – heute Record Release

LEIPZIG (hp) – Er ist zurzeit nicht nur der beste, sondern auch der produktivste deutsche Liedermacher. In den letzten 17 Jahren hat er etwa 30 CDs veröffentlicht und dafür diverse Preise bekommen. Gemeint ist: Wenzel. Jede seiner CDs ist von der Musik wie vom Thema her ein Mikrokosmos. Dabei entsteht ein Zeitbild, das er sinnlich und vor allem auch präzise zeichnet. Heute erscheint seine CD „Widersteh, solang du’s kannst“. Weiterlesen …

Gewinner der Freiburger Leiter 2013 & Fotostrecke von Linn Marx

7. Februar 2013 2 Kommentare

25. IKF Ehrentafel - Foto © Carlo WankaFREIBURG (bm) – Am Ende der 25. Internationalen Kulturbörse Freiburg wurden die Gewinner der „Freiburger Leitern“ bekannt gegeben.

In der Sparte Musik hat sich das Publikum für

Pippo Polina aus Italien entschieden,

in der Sparte Theater erhielt

Sascha Korf die meisten Stimmen.

In diesem Jahr zum ersten Mal dabei: die Sparte Straßentheater.

Naoto, der mehrmalige Weltmeister im Yoyo, ist auch in Freiburg der Gewinner.

 liveundlustig gratuliert den Ausgezeichneten!

Hier nun noch Bilder und Eindrücke von der 25. IKF

Weiterlesen …

Ein Heidenspaß für amoklaufende Adventsphobiker und alle, die welche werden wollen – Schwarze Grütze

10. Dezember 2012 1 Kommentar
"Der pompöseste Kindergeburtstag der Welt" – Foto © Andrea Klucke

„Der pompöseste Kindergeburtstag der Welt“ – Foto © Andrea Klucke

Schwarze Grütze: „Endstation Pfanne – Was bleibt, ist eine Gänsehaut“

BERLIN (bm) – Groteske Tragödien spielen sich ab hinter der Fassade eines „mittelgroßen Hauses in einer mittelgroßen Stadt“. Lächerliche Ergebnisse der verzweifelten Bemühungen, eine Familienharmonie termingerecht zu erzwingen.

„Frau Hempel entstaubt den ganzen Krempel“, und der kleine Marvin, Opfer einer autoritären Prügelpädagogik, gesteht „Ich habe einen Weihnachtsmann erschossen“. Wenn jeder sowieso schon alles hat, kann man wie dieser reiche Mann beschließen: „Ich schenke nichts.“ Oder nur dem einzigen Menschen etwas, den man wirklich liebt? Nämlich sich selbst. Dann hätte auch jeder ein Geschenk.

Weiterlesen …

5 vor 12 – Der Clip zum Sonntag – Schwarze Grütze: Was bleibt, ist eine Gänsehaut

2. Dezember 2012 Hinterlasse einen Kommentar

– – – – – –

Weiterlesen …

Tour de Force durch die Getränkekarte – Kritik Martina Brandl

29. November 2012 1 Kommentar

Vor ein paar Jahren hat Martina Brandl der Hauptstadt den Rücken gekehrt, um sich wieder in ihrer süddeutschen Heimat niederzulassen. Dennoch kommt sie regelmäßig zurück – wie zum Beispiel dieser Tage auf die Bühne des Comedyclubs Kookaburra.

Martina Brandl im Kookaburra Comedy Club Berlin - jedes 10. ist frei - Foto © Martin Rosengarten

Martina Brandl im Kookaburra Comedy Club Berlin – jedes 10. ist frei – Foto © Martin Rosengarten

Martina Brandl: Jedes zehnte Getränk gratis! – Ein Selbstversuch

BERLIN (bm) – Im Gepäck gut gekühlt, frisch gehalten und lange vor Ablauf eines etwaigen Verfallsdatums ihr Programm „Jedes zehnte Getränk gratis! – Ein Selbstversuch“, mit dem sie dort vor ziemlich genau einem Jahr Premiere gefeiert hat.

Die Inspiration zu diesem waghalsigen Experiment hat sie einer handschriftlichen Notiz an der Kneipentür eines Provinzbahnhofs zu verdanken – eine sportliche Herausforderung, die sie sofort angenommen hat.
Eine geradezu unverschämte Provokation von einem Sonderangebot, der wohl kaum ein Schwabe widerstehen könnte – weshalb also die „Göttin aus Geislingen“, wie Thomas Hermanns sie einmal betitelt hat? Weiterlesen …

Willkommen in der Weihnachtshölle – Premierenkritik Malediva

28. November 2012 2 Kommentare

Malediva Tahiti 01 – Foto © Jan WirdeierMalediva erleben „Schnee auf Tahiti“

BERLIN (as) – Für die einen ist’s das Fest der Liebe, für eine wachsende Zahl anderer Mitmenschen eine nicht enden wollende Tortur, die im Oktober mit den ersten Dominosteinen im Supermarktregal beginnt und erst mit Silvester wieder endet.

Leidtragende des Weihnachtstrubels finden bereits seit einigen Jahren Trost, Zuspruch und Verständnis im „Lebkuchen“-Programm von Malediva. Der Besuch in der Bar jeder Vernunft ist für Gleichgesinnte längst zu einem der Christmette ebenbürtigen Ritual geworden. Weiterlesen …

Mit sieben Sinnen – CD-Kritik Brodowy

28. November 2012 1 Kommentar

BRODOWY_COVER_in_BegleitungCD Matthias Brodowy in Begleitung

KÖLN (haj) – Der Kabarettist Matthias Brodowy zeigt sich hier als Musiker und Texter schöner Lyrik. Das ist nicht das, was man von einem Kabarettisten unbedingt erwartet. Der sollte nämlich witzige, gar bissige Reime zu Gitarre oder Klavier vortragen. Und das kann Brodowy im Kabarett auch. Weiterlesen …

Kategorien:CDs/ Hörbücher, Kritik

Arnulf Rating: Stresstest Deutschland – Programmtipp

26. November 2012 Hinterlasse einen Kommentar

Arnulf Rating 01 – Foto © Linn MarxBärbeißiges zur Lage der Nation im Mehringhoftheater

BERLIN (bm) – Wird es bald keine „Deutsche Weihnacht“ mehr geben? Dieses Fest, bei dem wir so innig die Geburt eines unehelichen, jüdischen Palästinenserkindes feiern, das einst in prekären Verhältnissen im Stall von Bethlehem von einem Kopftuchmädchen geboren wurde?

Seit es deutlich mehr Comedians als Kabarettisten gibt, kann ein politischer Kabarettist wie Arnulf Rating nur gewinnen. Wo andere blödeln, beißt er richtig.

Rating, unter anderem mit dem Deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichnet und regelmäßig Gast in Kabarettsendungen wie „Neues aus der Anstalt“ und „Intensiv-Station“, gehört zu den wichtigsten und schärfsten Politkabarettisten Deutschlands.

Weiterlesen …

Früh übt sich, wer später Böses sagen will – Kritik

4. Oktober 2012 Hinterlasse einen Kommentar

Andreas Rebers – Foto © Janine GuldenerAndreas Rebers: „Der kleine Kaukasus – Heimatgeschichten“ – Kritik

Andreas Rebers ist im Moment mit zwei Programmen unterwegs: „Der kleine Kaukasus – Heimatgeschichten“ und „Ich regel das“. Beide Programme hat er in den Berliner Wühlmäusen vorgestellt – rund um seinen Oktober-Auftritt beim Satire Gipfel.

BERLIN (gc) – Nur Kerzen und Tannenzweige fehlen, um die adventliche Stimmung zu vervollkommnen, wenn Rebers aus seinen Kindheitserinnerungen vorträgt. „Der kleine Kaukasus – Heimatgeschichten“ ist eine entspannte Lesung mit Musik.

Weiterlesen …

Dziuks Küche: Freche Tattoos auf blutjungen Bankiers – Kritik

Danny Dziuk - Foto PRMitreißend, melancholisch, mächtig

BERLIN (gc) – Dziuks Küche, das sind Max Schwarzlose, Thomas Baumgarte und Hans Rohe – die Band um Danny Dziuk. Bereits vor vier Jahren erschien das Album „Freche Tattoos auf blutjungen Bankiers“, mit dem die vier unterwegs sind. Dass die Platte nichts von ihrer Aktualität verloren hat, bewies die Band in der Wabe in Berlin-Pankow. Weiterlesen …

Schwarz un Schmitz: Flugenten – Kritik

26. März 2012 1 Kommentar

Kein Tärätätätätäterrä – Record Release im Berliner BKA

SchwarzunSchmitz  01 - Foto © Stefi MarcusBERLIN (cw) – Ein aufrichtiges Danke! Damit wäre die Rezension zur Record Release der ersten und noch heißen CD ‚Flugenten‘ von ‚Schwarz un Schmitz‘ absolut fertig, und es bleibt nur noch die Empfehlung: Bemühen Sie sich, bei einem Live-Auftritt dabei zu sein!

Es gibt viele Wortspiele und Wunschvorstellungen in der Phantasie, die der realen Welt entgegenströmen. Es gibt Weiterlesen …