Suchergebnisse

Keyword: ‘bka’

Politik, Propaganda und Populismus mit Power Point Präsentation – Premierenkritik Arnulf Rating

4. November 2017 Hinterlasse einen Kommentar

Arnulf Rating: „Tornado“
von Beate Moeller
BERLIN – Orkan Herwart war gerade damit fertig, Berlin und Norddeutschland zu verwüsten, da fegt Tornado Arnulf Rating auf die Bühne des Kreuzberger BKA-Theaters. Beinahe hätte das nicht geklappt, denn der Zug hatte Verspätung, und überhaupt ist alles schief gelaufen. Noch nicht mal zum Essen gekommen sei er. Deshalb hat er sich ein halbes Hähnchen mitgebracht, das er gierig verschlingt. Dabei mit vollem Mund verkündet, dass er ja eigentlich Vegetarier sei, aber hätte er sich unten bei Mustafas Gemüsedöner in der Schlange angestellt, wäre er ja drei Stunden zu spät gekommen.

Im neuen Programm Weiterlesen …

Kategorien:Kabarett, Kritik

Mit Vollgas durch die Schlacht des Lebens – Kritik Patrizia Moresco

29. Mai 2017 1 Kommentar

Patrizia Moresco: “Die Hölle des positiven Denkens“

von Carlo Wanka – mit Fotostream am Ende

BERLIN – Tagelang habe ich mich nun gequält, um eine Rezension zu Patrizia Morescos neuem Bühnenprogramm zu verfassen, die dem Anspruch der mich sehr belustigenden und zeitweise sehr faszinierenden Show dieser Lady gerecht werden lässt. Weiterlesen …

Die Wühlmäuse im Quasimodo – Premierenkritik

2. September 2016 Hinterlasse einen Kommentar

2016-09-01-zum-lachen-in-den-keller-001-foto-carlo-wankaGroße Eröffnung der neuen Reihe am 1. September 2016

von Carlo Wanka

BERLIN – Auf die neue Kooperation mit den Wühlmäusen und dem Jazz-Club Quasimodo hatten wir HIER schon hingewiesen. Nun war es so weit:

Die bunt gemischten Eröffnungs-Show von „Zum Lachen in den Keller“, solala moderiert von Lo Malinke, (Malediva), bot eine spanende Mischung. Als Gäste waren Michael Frowin, Lennart Schilgen, Markus Barth, Anna Schäfer mit Jochen Kilian (Piano) & Kim Jovy (Sax) und Kay Ray in der herausgeputzten Keller-Location zu erleben.

Weiterlesen …

Gut abgehangen – Kritik Götz Frittrang

10. August 2016 Hinterlasse einen Kommentar

Goetz Frittrang - Foto © Peter WollerGötz Frittrang: „Wahnvorstellung – Kabarett am Rande des Nervenzusammenbruchs“

von Gilles Chevalier

BERLIN – Der Kabarettist Götz Frittrang leistet es sich, mit zwei Programmen seinen Tourplan zu gestalten. Das ältere der beiden, „Wahnvorstellung – Kabarett am Rande des Nervenzusammenbruchs“, macht etwa ein Drittel seiner Auftritte aus. Dieser Tage zeigte er es im Berliner BKA-Theater.

Es war überraschend gut besucht – obwohl die Vorstellung bei hochsommerlichen Temperaturen stattfand. Frittrang genießt die Aufmerksamkeit des Publikums im klimatisierten Saal und redet Weiterlesen …

Kategorien:Kabarett, Kritik

Patrizia Moresco – sie beißt nicht, sie will nur spielen … Programmtipp

8. Juni 2016 1 Kommentar

Patrizia Moresco - Foto © BonMot-Berlin - Carlo WankaPatrizia Moresco: “Bissfest – Dolce Vita im Sparschwein“

von Carlo Wanka

BERLIN – Das Licht geht aus, das Licht geht an. Moresco kommt in einem raffinierten schottisch angelegtem Outfit auf die Bühne und legt ein schwungvolles Opening hin. Das hält die nie durch. Doch! Bis zum letzten Atemzug der Zugaben, erlebt man einen Wirbelwind an Komik, Wortwitz, Gesang und alle Arten von Charakteren…
So begann die Kritik 2014, als sie uns mit „Bissfest“ provozierte. Jetzt ist es so gut wie abgespielt, und eine Patrizia ist zu sehr Italienerin, als dass sie nur halbe Sachen machen würde. ‚Ganz oder gar nicht‘, ist ihre Devise, und wer Bissfest noch nicht erlebt hat, wird nie mehr erfahren, was al dente auf der Bühne bedeutet.

Patrizia Moresco ist mit ihrem Programm „Bissfest – Dolce Vita im Sparschwein“ im Berliner Raum nur noch vom 8. Juni bis zum 11. Juni 2016 im BKA zu erleben. Wer zu spät kommt, den bestraft … lassen wir das, aber so ist es eben mit den Ulknudeln.  Am 8.8. schaut  sie noch mal kurz in der Dortmunder Westfalenhalle vorbei, um anschließend mit „Frau Jahnke“ zu touren. Und danach?  …  erfindet sie sich wieder neu! Nicht weil sie so ist, sondern weil sie es einfach kann. Und wir sind voller Spannung was Frau Moresco uns in ihrem neuen Programm „Die Hölle des positiven Denkens!“ aufkochen wird. Die Premiere findet in Stuttgart statt. Erst, wenn sie den Süden dann narrisch gemacht hat, dürfen wir sie am 28.10 2016 wieder im BKA begrüßen. Sämtliche Termine HIER auf ihrer Homepage.

Als Beilage zur Pasta bieten wir Ihnen jetzt hier – heiß und exklusiv – die komplette Kritik mit Fotoschau.

 © 2016 BonMoT-Berlin
Fotos: BonMoT-Berlin

 

Ich, verzweifelt gesucht – Kritik Mia Pittroff

20. November 2015 Hinterlasse einen Kommentar

Mia Pittroff - Foto Kultus KölnMia Pittroff:
Ganz schön viel Landschaft hier

Mit „Mein Laminat, die Sabine und ich“ hatte sich die aus Franken stammende Künstlerin auf der Kabarettbühne vorgestellt. „Ganz schön viel Landschaft hier“ heißt das zweite Solo von Mia Pittroff, das sie dieser Tage im Berliner BKA spielt.
Die Premiere Ende Oktober in Köln hat Marianne Kolarik gesehen:

Sie ist auf dem Weg von Berlin (wo sie inzwischen wohnt) über Köln (wo sie beim Köln Comedy-Festival auftritt) nach Bayreuth (wo ihre Mutter ihren 65. Geburtstag feiert): die 33jährige Kabarettistin Mia Pittroff lässt ihr zweites Programm Weiterlesen …

Kategorien:Kabarett, Kritik, Premiere

Ich-Bekenner mit Lizenz zur Authentizität – Kritik Christian Ehring

28. Oktober 2015 1 Kommentar

Christian Ehring: „Keine weiteren Fragen“

2017-10-12 Christian Ehring - BKA 002 - Foto © Carlo Wankavon Marianne Kolarik

KÖLN – Es muss kein Syrer sein: Der Mann im tadellosen Anzug hat sich – nach heftigen Zweifeln – dazu durchgerungen, einen Flüchtling aufzunehmen. Die Initiative kam von seiner Frau. Schließlich steht demnächst die Einliegerwohnung in ihrem Haus leer. Der 18-jährige Sohn wird in einem argentinischen Slum („kein Top-Slum“) ein soziales Jahr absolvieren.

„Keine weiteren Fragen“ heißt das funkelnagelneue Programm von Christian Ehring ( „extra 3“, „heute-show“), in dem es beim Köln Comedy-Festival in der Comedia ums Eingemachte geht. Also um gut versteckte Ressentiments, um kaschierte Arroganz, um das Leben vor dem Tod. Und um einen Menschen, der sich über vieles Gedanken macht. Weiterlesen …

Kategorien:Kabarett, Kritik, Premiere

So eine Frisur kann nicht lügen – Kritik Christian Ehring

Christian EhringChristian Ehring: „Anchorman –
Ein Nachrichtensprecher sieht rot“

von Gilles Chevalier

BERLIN – Um den Kabarettisten Christian Ehring live und persönlich zu erleben, muss man Glück haben. Einfacher ist es, ihn im Fernsehen in der ARD oder im NDR mit „extra 3“ oder als Mitglied des Düsseldorfer Kom(m)ödchen-Ensembles zu sehen.

Im sehr gut besuchten BKA-Theater in Berlin-Kreuzberg hat er sein Solo-Programm gespielt: „Achorman – Ein Nachrichtensprecher sieht rot“.

Christian Ehring ist Elmar Stelzwedel, Moderator der sehr späten Spätnachrichten. Sein Credo: „Sie können mir vertrauen. Kann diese Frisur lügen? Das ist gefönte Seriosität!“ Weiterlesen …

Kategorien:Kabarett, Kritik

Eigentlich ganz glücklich – Kritik Ehnert vs. Ehnert

25. Mai 2015 3 Kommentare

2015-04-23 Ehnert versus Ehnert im BKA - Foto © Carlo Wanka 01aEhnert vs. Ehnert: „Zweikampfhasen“

von Beate Moeller

BERLIN – „Ein bulgarisches Sprichwort sagt: Der Teufel weiß alles. Bloß er kennt nicht den Ort, an dem die Frauen ihre Messer schleifen.“ – Aber vorne angefangen:

Hand in Hand betritt es die Bühne, das strahlende Paar, das zähnebleckende Eheglück. Jennifer und Michael Ehnert, seit acht Jahren perfekt verheiratet. Zwei, die sich gefunden haben, um „come what may“ den Widrigkeiten des Lebens zu trotzen – die große Liebe ohne Anfang und ohne Ende, schicksalsschwer ins Gold graviert.

Doch was ist geworden aus der Verliebtheit von vor acht Jahren? Michael Ehnert brüllt die Antwort den Zuschauern im Kreuzberger BKA-Theater entgegen: „Wir sind angekommen in der Ruhe und Gelassenheit des Paaralltags!“ Weiterlesen …

Kategorien:Kabarett, Kritik

liveundlustig live aus Speiches Blueskneipe – Dienstag, 28. April on rockradio.de

23. April 2015 1 Kommentar
Speiche Ankündigung – Foto & Design © Carlo Werndl v. L.

von Beate Moeller

BERLIN – Täterätäää! Es ist uns eine große Ehre, hier unsere erste Live-und-lustig-live-Radiosendung ankündigen zu können!

Wann? Am nächsten Dienstag, 28. April, von 18 bis 20 Uhr

Wo? Auf rockradio.de und zwar live aus Speiches Rock- und Blueskneipe

Bei dieser Premiere im Rockradio haben wir eigentlich Material für zehn Sendungen, versuchen uns aber auf zwei Sendestunden zu disziplinieren.
Vielleicht müssen wir aus Gründen der optimalen Zeitausnutzung öfter Mal unterschiedlichen Text gleichzeitig sprechen. Was ist herausragend und bemerkenswert? Welche Großereignisse kommen auf uns zu? Und was ist das überhaupt – Kabarett? Wer kennt sich da noch aus? Wer, wenn nicht wir?

Wir freuen uns enorm und sind richtig stolz, dass wir gleich bei unserer ersten Sendung zwei so wunderbare Künstler wie Sigrid Grajek und Arnulf Rating begrüßen können.

Weiterlesen …

Ein großes Dankeschön an unsere Freunde

20. April 2015 1 Kommentar

Heute möchten wir uns nur mal so zwischendrin bedanken bei den Menschen, die liveundlustig unterstützen. Seit 5 Jahren betreiben wir dieses Portal. Gut 900 Artikel stehen online. 250.000 Stammleser greifen regelmäßig auf liveundlustig zu. Einer von ihnen hat schon mal 50 Cent über Flattr gespendet. Wirklich wahr! Darüber haben wir uns gefreut, überlegen inzwischen – nachdem der Flattr-Button jetzt seit 3 Jahren unter jedem Artikel erscheint – jedoch, ob wir auf ihn verzichten sollen. Was meint Ihr? Weiterlesen …

Kategorien:WorldOfFriends

Frohgemut in der Hoffnungslosigkeit – Kritik Zärtlichkeiten mit Freunden

26. Februar 2015 1 Kommentar

2015-02-21 Zärtlichkeiten mit Freunden - BKA - Foto © Carlo Wanka 062aZärtlichkeiten mit Freunden: „Rico Rohs und das Ines Fleiwa Quartett“

von Beate Moeller

BERLIN – Übelst krass: Dass so eine bekannte Band sich ausgerechnet kurz vor dem Auftritt entzweit. Nach den heftigen Differenzen in der vergangenen Woche, die „menschlich indiskutabel“ waren, bleibt Cordula Zwischenfisch jedoch nichts anderes übrig, als noch kurz vor Beginn der Show im BKA-Theater seinen Abschied anzukündigen und die Bühne zu verlassen.

Das Aus für Zärtlichkeiten mit Freunden. Nomen est eben doch nicht immer omen.

„Das war sinnlos“ hätte vermutlich der verächtliche Kommentar von Rico Rohs mal wieder gelautet, hätte er Weiterlesen …

Referenzen und Stimmen über liveundlustig.de

8. Februar 2015 Hinterlasse einen Kommentar

On Tour - Beate Moeller und Carlo Wanka - Foto © 2015 BonMoT-BerlinToll! Was sollen wir dazu noch sagen?

Dass wir von unserem liveundlustig überzeugt sind, ist logisch, bei den zig Stunden, die wir täglich dafür arbeiten. Dass es sehr vielen Lesern gefällt, zeigen uns die Besucherzahlen, die seit fünf Jahren stetig steigen. Dass wir von Usern und Künstlern immer wieder Lob in Schriftform erhalten, ehrt uns sehr und darauf sind wir stolz!

Vielen Dank.

Annamateur, Bayerischer Rundfunk, Camilla Elisabeth Bergmann, Martina Brandl, Frank Lüdecke, Pigor, Arnulf Rating, Gayle Tufts, … haben uns folgendes geschrieben:

Weiterlesen …

Referenzen-Stimmen

6. Februar 2015 Hinterlasse einen Kommentar

On Tour - Beate Moeller und Carlo W. - Foto © 2015 BonMoT-BerlinToll! Was sollen wir dazu noch sagen?

Dass wir von unserem liveundlustig überzeugt sind, ist logisch, bei den zig Stunden, die wir täglich dafür arbeiten. Dass es sehr vielen Lesern gefällt, zeigen uns die Besucherzahlen, die seit fünf Jahren stetig steigen. Dass wir von Usern und Künstlern immer wieder Lob in Schriftform erhalten, ehrt uns sehr und darauf sind wir stolz!

Vielen Dank.

 

Annamateur, Bayerischer Rundfunk, Camilla Elisabeth Bergmann, Martina Brandl, Frank Lüdecke, Pigor, Arnulf Rating, Gayle Tufts, … haben uns folgendes geschrieben:


Pigor, Chansons und Salon Hip Hop:

„Wenn in den Printmedien die Kulturberichterstattung vor Ort immer weiter heruntergefahren wird, ist es um so wichtiger, dass Kompetenz, Urteilskraft und Geschmack ihre Stimmen im Netz erheben. Liveundlustig, wir brauchen Euch! Eine unabhängige, solide finanzielle Basis und Myriaden von Klicks wünscht Euch Pigor.“


Martina Brandl, Kabarettistin und Schriftstellerin:

„www.liveundlustig.de ist ein wunderbar umfassend und kompetent recherchiertes Portal, von dem alle profitieren, die die große Kunst der kleinen Form lieben: Publikum, Veranstalter und Künstler.“


Annamateur, Sängerin:

„liveundlustig verfolgen die Szene seit zig Jahren, sie kommen direkt aus der Szene. Beate Moeller war diejenige, die mich damals im BKA-Theater entdeckt und für den Cabinet-Preis für Musik vorgeschlagen hatte. Wir waren bis dato weniger als ein Geheimtipp.“


Frank Lüdecke, Kabarettist:

„Liveundlustig ist die seit langem anerkannte digitale Heimat der Bühnensatire.“


Arnulf Rating, Kabarettist:

„Es gibt einige Portale für Comedy, Kabarett und die sogenannte „Kleinkunst“. http://www.liveundlustig.de ragt heraus durch die einmalige Kombination von Kompetenz und Herzblut. Es ist wirklich aus dem Leben. Es ist lustig. Und sehr schön schräg!“


Gayle Tufts, Comedienne und Entertainerin:

„Kompetent, klug und unterstützend. Immer da, wenn es wichtig ist. Die wissen wirklich, worüber sie schreiben. Diese Kompetenz ist in meinem Genre heutzutage selten.“


Bayerischer Rundfunk:

„VERNETZUNG wird buchstäblich groß geschrieben bei http://www.liveundlustig.de, dem journalistischen Internetportal der Kleinkunst.“

http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/radiospitzen/kabarettportale104.html

Camilla Elisabeth Bergmann (Die Westöstlichen Diven)

„Das Internetportal ist ein unabhängiges, von Spenden finanziertes und von der unermüdlichen Arbeit einiger freier Journalisten getragenes Forum für Kabarett, Comedy, Chanson und schräges Liedgut. Für die Auftretenden unter euch: Ihr könnt Eure Termine dort melden oder auf der gleichnamigen Facebook-Gruppe selbst einstellen. Auf der Website findet ihr den Spendenaufruf. Hoffentlich finden sich noch recht viele Spender – denn viele Tropfen ergeben das Meer!
Auf dass Eure tolle und wichtige Arbeit noch lange weiter gehen möge!“

Kategorien:

„Russendiss & Co.“ – Kritik Schülerkabarettensemble

27. Januar 2015 Hinterlasse einen Kommentar

Ei-n-fälle Cottbus - Foto Beate Moeller ©2015 BonMoT-Berlin 01Schülerkabarettensemble der Deutschen Schülerakademie 2014:

von Gilles Chevalier

Cottbus – Tilman Lucke nennt es schlicht „Nerd Camp“. Da treffen sich in den Sommerferien 15 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland, um mehr über Kabarett und Satire zu erfahren. Die jungen Leute lassen sich von den Jung-Kabarettisten Martin Valenske und Tilman Lucke in Theorie und Geschichte des Kabaretts einführen. Gemeinsam schreiben sie an Nummern und inszenieren ein ganzes Programm.

Weiterlesen …

Kategorien:Kabarett, Premiere, Spezial