Generat: Requiem 70 – Kritik

Große Kunst in kleiner Besetzung – Auszüge aus dem neuen Album

Kathy Kreuzberg - Foto www.generat.deBERLIN (gc) – Kathy Kreuzberg hat wieder ihren renovierten schwarzen Zwanziger-Jahre-Gehrock angelegt, der dreimal so alt ist wie sie selbst. Zusammen mit Leander Reininghaus an der Starscape-Gitarre und Jordi Kuragari an der E-Gitarre stellt sie in der winzigen Taste Modern Galerie Auszüge aus dem neuen Generat-Album „Requiem 70“ vor.

In dieser Wohnzimmer-Atmosphäre mit Platz für 20 Zuhörer kann man der Generat-Frontfrau ganz nah sein. Ihre melancholischen Lieder und ihre feinen, nicht aufgesetzt wirkenden Gesten kommen so richtig zur Geltung. Der Zuhörer kann hier Weiterlesen