„Russendiss & Co.“ – Kritik Schülerkabarettensemble

Ei-n-fälle Cottbus - Foto Beate Moeller ©2015 BonMoT-Berlin 01Schülerkabarettensemble der Deutschen Schülerakademie 2014:

von Gilles Chevalier

Cottbus – Tilman Lucke nennt es schlicht „Nerd Camp“. Da treffen sich in den Sommerferien 15 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland, um mehr über Kabarett und Satire zu erfahren. Die jungen Leute lassen sich von den Jung-Kabarettisten Martin Valenske und Tilman Lucke in Theorie und Geschichte des Kabaretts einführen. Gemeinsam schreiben sie an Nummern und inszenieren ein ganzes Programm.

Weiterlesen

Rainald Grebe auf Tour mit der „Berliner Republik“

Rainald Grebe – Foto © Gesa Simons_ PR HP Agentur Alexia AgathosAb 1. April 2014 in ganz Deutschland unterwegs

(bm) – Es gibt nicht viele Künstler, die sich allen Kategorien entziehen und trotzdem ein großes Publikum durch alle Schichten, Alter und Geschlechter begeistern können.

Rainald Grebe ist einer der wenigen. Als er im Dezember das Programm „Berliner Republik“ im Berliner Admiralspalast zur Premiere gebracht hat, war unser Kritiker begeistert. Die Besprechung von Axel Schock kann man HIER lesen.

Im April gehen Rainald Grebe & das Orchester der Versöhnung mit dem Programm auf Tournee.

Weiterlesen

Ganz schön stark: Schüler spielen Kabarett in Cottbus – Kritik

Schülerkabarett Cottbus 01 2014 – Foto © BonMoT-BerlinDas „Schülerkabarettensemble“ bei den „Ei(n)fällen“ 2014

von Gilles Chevalier

COTTBUS – Einen Ensemblenamen haben sie nicht, einen Titel hat das Programm auch nicht. Soll man sich so etwas wirklich ansehen? Und zu einer ungewöhnlichen Zeit sind sie auch noch aufgetreten: Samstag, um 15 Uhr, in der Cottbusser Mensa der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus – Senftenberg. Mein Gott, sperriger geht es ja kaum!

Doch langsam. Diese Mensa war in der letzten Woche eine der Spielstätten des 19. Kabaretttreffens der Studiosi, Ei(n)fälle.
Weiterlesen

Rattenscharf, dieses schamlose Entertainment – Kritik

Kay Ray 01 – Foto © HP kayray.deKay Ray: „Haarscharf“

BERLIN (gc) – „Ich kenn‘ die Grenzen nicht, ich will nicht ins Fernsehen!“, sagt Kay Ray und genießt die Theateratmosphäre in den ausverkauften Berliner Wühlmäusen.
Hier kann er ungeniert aussprechen, was sich viele im Saal nicht einmal zu denken wagen. Hier kann er lang und breit erklären, was es mit dem Ausspruch „Ich bin gefickt“ auf sich hat. Und er erklärt auch, wie man das als Mann umsetzen kann…

Kay Ray gibt den schamlosen Entertainer: Behinderte, stärker Pigmentierte oder sexuelle Minderheiten – alle kriegen ihr Fett weg. Kay Ray würde sagen: „Blinde, Neger und Schwule“. Das ist deutlicher, aber nicht politisch korrekt. Doch gerade das politisch Korrekte ist ihm völlig egal. Darüber setzt er sich im Namen der Unterhaltung hinweg: Weiterlesen

The Incredible Herrengedeck auf Tour

The Incredible Herrengedeck 01 – Foto © Tilman EngelProleten-Punk und Schunkel-Chansons

Die Berliner Szene-Band beglückt mal wieder den Rest der Welt. Mit Klavier, Gitarre und Kontrabass spielen sie gut gelaunt den „Soundtrack zum Untergang der Welt“.

Alte und neue Lieder haben sie im Gepäck, sicher auch den einen oder anderen „Kiezkracher“ und ihren Hit „Berlin stinkt“. Drei der Shows spielen sie übrigens zusammen mit Johanna Zeul. Hingehen!

Weiterlesen

Vor 30 Jahren: Premiere der „Hammer-Rehwü“ in Dresden

Hammer-Rehwü Doku 01Subversives Kabarett in der DDR – Die ganze Welt in der Marienburger Straße 10

LEIPZIG (hp) – Vor 30 Jahren spürten hinter den Mauern der DDR vierzehn junge Leute knapp unter dreißig in der Berliner Marienburger Straße 10 etwa zwei Wochen lang den Atem der Welt. Nicht nur aus allen Himmels-richtungen, auch zwischen gestern und morgen. In der Marienburger Straße befand sich der Probenraum vom Liedtheater Karls Enkel.

Es hatte die Folk Band Wacholder aus Cottbus und das Chanson-Duo Dieter Beckert und Karl-Heinz Schulz (später Saleh) aus Dresden dazu eingeladen, eine Revue zu erarbeiten.

Der Titel stand schon fest: Hammer-Rehwü. Mit h wie Rehlein und Umlaut u wie wütend. Es sollte etwas ganz Neues werden. Weiterlesen

Ei(n)fälle – das Kabarett-Treffen der Studenten in Cottbus

Ei(n)fälle CottbusJetzt bewerben!

Jedes Jahr im Januar treffen sich Studierende aus Deutschland zum Festival Ei(n)fälle in Cottbus. Solisten und Gruppen können sich noch bis zum 31. August 2012 bewerben. Die Ei(n)fälle 2013 finden vom 17. bis zum 20. Januar statt.

Verpflegung und Unterkunft sind frei. Unkosten werden erstattet. Voraussetzung: gültiger Studentenausweis! Weiterlesen

Helge Schneider unterbricht Tournee

Helge Schneider (Foto: meine Supermaus)

Der Komiker aus dem Ruhrpott braucht jetzt eine Kunstpause

Es wurde viel gerätselt, ob der abrupte Abbruch seines Auftritts in Salzburg Teil der Inszenierung gewesen ist oder ob Helge Schneider tatsächlich Probleme mit Weiterlesen