Hautnah Zeuge werden beim Frankenkrimi – Premierenkritik Freilandtheater Bad Windsheim

Kommissar Düllmann und Ex-Kommissar Deschlein: Jeder ermittelt auf seine eigene Art zwischen Fachwerkhäusern und Bauernscheunen. (Foto © PR Freilandtheater)
Kommissar Düllmann und Ex-Kommissar Deschlein: Jeder ermittelt auf seine eigene Art zwischen Fachwerkhäusern und Bauernscheunen. (Foto © PR Freilandtheater)
Perfekte Premiere: „Eiskalt erwischt“ –
Bei Nacht auf Tour mit Kommissar und Zeugen

BAD WINDSHEIM (ib) – Sternenklarer Himmel spannt sich überm Freiland-museum. Es ist Premierenabend: Rund 120 Neugierige haben sich Karten gesichert, um Christian Lauberts Frankenkrimi „Eiskalt erwischt“ als Winterwandeltheater in und zwischen Häusern, Scheunen und Stuben mitzuerleben.

Mit Taschenlampen ausgerüstet machen sie sich in fünf Zuschauergruppen, die ab 18 Uhr im 20-Minuten-Takt starten, auf den Weg durchs nur spärlich beleuchtete Areal.

Es ist die dritte Saison fürs Winterwandel-theater des Freilandtheaters Bad Winds- heim. Nach „Engelsgesicht“ und „Die Nacht des Handelsvertreters“ hat Christian Laubert dem Fränkischen Weiterlesen