Dickes Fell – Glosse von Janina Fleischer

Janinas Glosse - design cwankaZuweilen ist die Welt ist ein kalter Ort. Physikalisch oder emotional. In diesem Winter nun langsam beides. Dagegen gibt es warme Socken und das Internet. Das mit den Socken dürfte klar sein, das mit dem Netz wirkt kompliziert. Denn gerade ist ja mehr vom Hass zu spüren als von Liebe, von Dummheit als von Geist, von Resignation als von Zuversicht. Für alles wird gern Facebook ins, nun ja, Feld geführt. Dabei ist gerade dort zu finden, was ein bisschen Wärme geben kann: Katzen-Videos. Weiterlesen

Ein weites Fell – Kolumne von Janina Fleischer

Janinas Glosse - design cwankaBerlin hat Bären, Leipzig Löwen, und Bremen ist mit den Stadtmusikanten geradezu tierreich. Hunde sind eher selten symbolhaft mit Städten oder gar Ländern verbunden. Brandenburg hat sich jetzt in Erinnerung an den großen Loriot kleine Waldmöpse zugelegt. Die sind aber nur aus Bronze. Ganz im Gegensatz zu den Bernhardinern, mit denen sich Touristen so gern vor der Kulisse des Matterhorns fotografieren lassen. Die sind aus Hund, das ist ein Problem. Weiterlesen

Schwarz gesehen – Kolumne von Janina Fleischer

Janinas Glosse - design cwankaEr hat es wieder getan. Heino, das Stimme gewordene Argument dafür, dass es nicht immer besser ist, im öffentlichen Raum Deutsch zu verstehen. In Konzertsälen zum Beispiel. Aber dann sang er zum Glück Texte von Kollegen, wie wir die Ärzte, Rammstein oder Keimzeit der Einfachheit halber mal nennen wollen.

Am Samstag wird er 76. Heino, der nicht als Schlager-Onkel wahrgenommen werden will und sich darum als Rock-Opa verkleidet. Weiterlesen