Im freien Fall – Kritik Martin Großmann

Martin Großmann Trüffel_01 - Foto passau-live.deMartin Großmann: „Trüffelschweine“

von Gilles Chevalier

BERLIN – Martin Großmann spielte dieser Tage sein Programm „Trüffelschweine“ im Berliner Mehringhoftheater. Ein aufregender Theaterabend in bester Kleinkunsttradition.

Großmann verzichtet völlig auf Bühnendekoration und Lichteffekte. Er füllt die Bühne allein aus, hat nur seinen Rucksack dabei, aus dem er einen Spaten zieht, um zu graben. Er sucht etwas am Rande der Einfamilienhaus-Siedlung, die in Kindertagen seine Heimat war. Heute ist sie größtenteils verwaist, weil die Häuser aus billigem Material gebaut worden waren und jetzt verfallen. Weiterlesen

Nicht für alle, aber für viele – Kritik Anny Hartmann

Anny Hartmann - Foto: Dagmar Mendel
Anny Hartmann – Foto: Dagmar Mendel
Anny Hartmann mit ihrem Jahresrückblick „Schwamm drüber?“

Ganze 5 Jahre hielt es Frau Hartmann nach ihrem Studium der Volkswirtschaft bei der Sparkasse aus. Dann entschied sie sich gegen die bürgerliche und für die künstlerische Laufbahn. Dies verdient Respekt und verschafft ihr eine Glaubwürdigkeit, die sich der Inszenierbarkeit entzieht.

TROISDORF (rh) – Bunt geblümt betritt Anny Hartmann die Bühne des Kulturzentrums „Zum KÜZ“ in Troisdorf bei Bonn. Wer sie aus ihren regulären Programmen kennt, freut sich schon auf ihre tagesaktuellen Kommentare, die sie mit einer druckfrischen Bild-Zeitung in der Hand entwickelt. Weiterlesen