Laut „Tagesspiegel“: Matthias Matussek geht gegen Krömer-Sendung vor

Der „Spiegel“-Autor möchte nicht als „Puffgänger“ und „Arschloch“ in der „Late Night Show“ bezeichnet werden

Krömer - Late Night ShowBERLIN (bm) – Wer Krömers Sendung nur einmal gesehen hat, weiß, dass es sich dabei nicht um die Sorte Talk-Show handelt, in der die Gäste Interview-Partner sind, ernsthaft befragt werden und der Moderator ein Interesse an etwaigen Antworten professionell herstellt. Vielmehr zeichnet sich Krömers humoristisches Konzept durch Nichtausredenlassen, Pöbeln und Beleidigen aus – um nur mal eine volkstümliche Annäherung zu finden.

Weiterlesen

KRÖMER – Late Night Show – Fernsehkritik

Kurt Krömer - Foto rbb Daniel PorsdorfGanz der Alte! – „Immer ran an det Volk“

BERLIN (bm) – Kurt Krömer ist und bleibt Kurt Krömer. Ein „Imagewechsel“ war uns vollmundig angedroht worden – aber: Wer kann schon raus aus seiner Haut? Also. Kackfrech wie immer, schlagfertig wie immer. Prompte Antworten können übrigens durch Substanz ungemein gewinnen. Aber das nur nebenbei. Weiterlesen

Kurt Krömer bekommt „Late Night Show“

Ab 18. August im ErstenKurt Krömer - Bild rbb_Sector3 Media GmbH Ugur Takoz

BERLIN – Comedian Kurt Krömer, bekommt eine neue Sendung bei der ARD: Ab 18. August ist er in der „Krömer – Late Night Show“ zu sehen. Das teilte der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) am Montag mit. Nähere Details zur Sendung sind noch nicht bekannt.

Krömer startete mit seinem Programm „Bei Krömers“ im Ersten. 2007 ging er mit „Krömer – Die Internationale Show“ auf Sendung, für die es im vergangenen Jahr einen Grimme-Preis gab. 2010 kündigte er beim RBB und kündigte an, dass im Frühjahr 2011 die letzte Staffel produziert wird. Derzeit laufen die Folgen freitags um 21:00 Uhr im RBB als Wiederholungen. (kress.de)

Monika Gruber: Leute, Leute! – Fernsehkritik

monika-gruber-leute-leute-foto-bernd-schuller_zdf_connie-celler.jpg

Aufgekocht: Die Themen der Boulevardpresse im zdf – oder: Warum ein Germknödel nicht in einen Strohhalm passt

BERLIN (bm) – „Christian Wulff ist der Shooting Star 2012“, stellt Monika Gruber fest und regt sich auf: Wie man in so kurzer Zeit nur auf so viele Titelblätter kommen kann! „Mit diesem Nullgesicht!“ Und schmollt „Meine geliebten Titelseiten werden von einem Langweiler blockiert!“
Weiterlesen

Monika Gruber mit eigener Show im ZDF

Monika Gruber - Foto © Tobias Hase/ zdfMAINZ (bm) – 21. Februar 2012 – Diesen Termin können sich alle Fans von Monika Gruber schon mal mit neongelbem Markierstift merken.

Ausgerechnet am Faschingsdienstag, um 22.15 Uhr, gleich nach dem heute journal, legt sie im zdf mit ihrer eigenen Kabarettsendung los.

Ereignisse aus der deutschen Medienwelt will die bayerische Kabarettistin auf‘s Korn nehmen und einen kritischen wie amüsanten Blick auf das werfen, was die deutschen Gazetten und die Welt der Weiterlesen

Monika Gruber bekommt eigene Show im ZDF

 

Monika Gruber - Foto © Tobias Hase/ zdfMAINZ (bm) – Jetzt gerät die heile Welt des Adenauer-Fernsehens ja wohl völlig aus den Fugen. Zum ersten Mal bekommt eine Frau ihre eigene Kabarettsendung!

2012 soll’s losgehen mit jeweils 45 Minuten am Dienstag. Gut versteckt im Nachtprogramm. Aber immerhin, zehn Mal soll die Late-Night-Show, deren Titel noch nicht mitgeteilt wurde, ausgestrahlt werden.

Hier geht’s zum aktuellen, neueren Artikel

Ereignisse aus der deutschen Medienwelt soll die bayerische Kabarettistin auf‘s Korn nehmen und einen kritischen wie amüsanten Blick auf das werfen, was die deutschen Gazetten und die Welt der Stars und Sternchen bewegt, kündigte ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut an, sowie Elemente von Boulevardsendungen und TV-Magazinen parodieren.

Die Rolle der schlagfertigen Ratschtante vom Lesezirkel durfte die Gruberin schon ausprobieren – in ‚Neues aus der Anstalt‘.

Beate Moeller © 2011 BonMoT-Berlin