Globetrotteln all inclusive – Premierenkritik Anka Zink

Anka Zink – Foto © Linn Marx
Anka Zink – Foto © Linn Marx
Anka Zink: Leben in vollen Zügen

KÖLN (mk) – Wenn jemand weiß, was es bedeutet, ständig unterwegs zu sein, dann der Humor-Dienstleister: Ob mit der Bahn oder dem Auto, dem Flugzeug oder dem Zeppelin – Reisen ist meistens mit Warterei und vielen anderen Imponderabilien verbunden.

Es muss nicht gleich ein Hurrikan sein, der das Fahren von A wie zu Hause nach B wie Kleinkunstbühne zur Geduldsprobe macht, es langt schon, wenn eine Dame am Bahnhofsschalter unerbittlich auf dem Ziehen einer Wartemarke besteht, auch wenn weit und breit kein potentieller Fahrgast in Sicht ist.

Weiterlesen

Ein politisch-melancholisch, aufrüttelnd-beruhigender Abend – Kritik

Wilfried Schmickler - Foto www.wilfriedschmickler.deWilfried Schmickler:
„Ich weiß es doch auch nicht“

BERLIN (gc) – Böse und laut – das ist Wilfried Schmickler! Jedenfalls wenn man ihn nur nach den Nummern beurteilt, mit denen er traditionell die „Mitternachtsspitzen“ im WDR-Fernsehen beendet.

In Wirklichkeit ist er wesentlich vielseitiger. Das beweist er seit August 2012 mit seinem neuen Programm „Ich weiß es doch auch nicht“. Seine gefeierte Berlin-Premiere erlebte das Programm in den ausverkauften Berliner Wühlmäusen.

Weiterlesen

Das Wüste Gobi: Freie Sicht auf die Ambiente – Programmtipp

Das Wüste Gobi - PlakatSurrealistische Vogelkunde –
Uraufführung in Niederstetten

BERLIN/ NIEDERSTETTEN (bm) – “Heute hübsche Sowjette gesehen. Galt sie nicht als ausgestorben?” Die beiden musikalisch-poetischen Vogelkundler rufen etliche zu Unrecht nachlässig beachtete Vogelarten ins Gedächtnis: die Brasserie, den Amselfelder, das Windschnittige Motorhäubchen und die Bachkantate.

Gehört das Wüste Gobi auch dazu? Peter Wilmanns und Buddy Sacher haben ihr neues Duo jedenfalls so genannt. Seit über 30 Jahren spielen sie schon zusammen. Weiterlesen

Klaus Huber von Ars Vitalis ist gestorben

Klaus Huber Ars Vitalis - Foto © H_Hergarten

LEVERKUSEN (bm) – Am Sonntag, den 1. Januar 2012, ist Klaus Huber nach kurzer Krankheit in Leverkusen gestorben. Er wurde 62 Jahre alt. Der Freejazzer mit Wurzeln in der fränkischen Blasmusik wirkte über dreißig Jahre als Schlagzeuger, Multiinstrumentalist und Schauspieler in der Musikkabarettgruppe Ars Vitalis. Weiterlesen