„Beinahe Vollmond“ – Ausgehtipp

Beinahe Vollmond Christine Marx - Foto Klaus NothnagelDrei Nachtgeschichten von Anton Tschechow, Frank O’Connor und Guy de Maupassant mit Christine Marx und Klaus Nothnagel

BERLIN (bm) – Es ist „beinahe Vollmond“, wenn diese drei klassischen Liebesgeschichten spielen:
Anton Tschechow erzählt sarkastisch-witzig von einem ältlichen, sehr besorgten Vater, der seine ebenfalls nicht mehr ganz jugendliche Tochter dringend zu verheiraten wünscht. Es scheint sich auch tatsächlich ein Bewerber zu finden, der Alte lässt sich den Besuch des jungen Mannes im Landhaus der Familie einiges kosten – und erlebt am Ende, ebenso wie die Braut, eine Überraschung. Weiterlesen

Leipziger Negerfreunde verstehen keinen Spaß

Marius Jung musste in seiner Jugend nicht auf den Baumwollfeldern am Kölner Dom knechten – Foto Jenny Egerer
Marius Jung musste in seiner Jugend nicht auf den Baumwollfeldern am Kölner Dom knechten – Foto Jenny Egerer
Studentenrat verleiht Marius Jung Negativpreis

von Beate Berlin

LEIPZIG – Ob sich Marius Jung die Schlagzeilen für sein erstes Buch so vorgestellt hat? „Singen können die alle“ heißt sein „Handbuch für Negerfreunde“. Der Comedian und Musiker aus Köln greift schon mit dem Titel eines der gängigen Vorurteile auf.

Satirisch reflektiert er darin das Leben als schwarzer Deutscher unter weißen Deutschen und zeigt „wo die Fettnäpfchen stehen im Umgang mit Menschen anderer Hautfarbe.“

In eines davon sind die Gutmenschen mit der anderen Hautfarbe zielsicher reingetreten. Weiterlesen

Über Wachen und Schlafen – Systemrelevanter Humor – Das Lesedünenbuch – Kritik

Über Wachen und Schlafen_Cover_Voland & QuistDie gelungene Lesebühne für zu Hause

BERLIN (gc) – 2006, als es in Berlin noch eine Menge Strandbars gab, fanden sich fünf junge Poetry-Slamer zusammen. Julius Fischer, Marc-Uwe Kling, Sebastian Lehmann, Maik Martschinkowsky und Kolja Reichert zogen regelmäßig durch die Strandbars und nannten sich deshalb „Die Lesedüne“.
Bis heute treten sie zweimal im Monat im „Südblock“ in Berlin-Kreuzberg auf, auch wenn das keine Strandbar ist und Kolja Reichert inzwischen zum Ehrenmitglied geworden und nur noch sporadisch dabei.

Im Februar 2010 entwickelten sie ihr Programm „Über Wachen und Schlafen“, mit dem sie deutschlandweit auf Tournee waren. Unter diesem Titel ist im Frühjahr das erste Buch mit Audio-CD der Lesedüne erschienen. Und um es vorweg zu nehmen: Es ist ziemlich großartig und Weiterlesen

Immer aktuell informiert

Beate Moeller © BonMoT-Berlin Ltd.Selbstverständlich könnt Ihr http://www.liveundlustig.de unter Euren Favoriten bzw. Lesezeichen speichern oder auch jedes Mal alle Buchstaben einzeln eintippen. Aber es geht einfacher und schneller – folgende Möglichkeiten:

RSS-Feed abonnieren – das orange Quadrat oben rechts
oder
Informationen per Mail erhalten – unten rechts beim grauen Follow-Button E-Mail-Adresse eintragen Weiterlesen

Neuer Service: Terminkalender Berlin

Beate Moeller (c) foto carlo wankaLiebe Freundinnen und Freunde der Unterhaltungskunst, liebe Berlinerinnen und Berliner, herzlich willkommen Ihr Touristinnen und Touristen,
rechtzeitig vor Ostern legt Euch allen live & lustig ein echtes Überraschungsei ins Nest! Eine kleine, bescheidene, subjektive Auswahl dessen, was man in dieser komischen Großstadt so erleben kann. Einfach mal oben auf den Reiter Was wird gespielt? Berlin im April 2011 klicken!
Viel Vergnügen
wünscht
Beate Moeller

Tägliche Erbauung mit dem Raben-Kalender 2011

LEBEN (bm) – Kennen Sie einen Feingeist, dem Sie wünschen, daß er beim Frühstück schon zum ersten Mal lacht und dabei an Sie denkt? An 365 Tagen im Jahr? Prima. Da kommt der Rabenkalender wie gerufen. Ein absolut zuverlässiger Garant für Weisheiten und Pseudoweisheiten, kluge Sprüche und wohl formulierte Frechheiten.

Die Säulenheiligen der Literatur zeigen sich von ihrer aufmüpfigen Seite. Das Image, an dem Generationen von Oberlehrern poliert Weiterlesen