Ein Schlag ins Kontor – Premierenkritik Martin Valenske und Henning Ruwe

Bei Mutti schmeckt's am besten - Ruwe Valenske - Foto © hp Promo 01Martin Valenske und Henning Ruwe: „Bei Mutti schmeckt’s am besten – Neues aus der Wirtschaft“

von Gilles Chevalier

BERLIN – Im Distel Studio, dem Raum für junges Kabarett in Berlin, feierten Martin Valenske und Henning Ruwe Premiere ihres Programms „Bei Mutti schmeckt’s am besten – Neues aus der Wirtschaft“. Den beiden Kabarettisten gelang ein großer Rundumschlag durch die aktuelle politische Themenlandschaft. Mutti Merkel spielte dabei nur eine untergeordnete Rolle.

Denn am meisten beschäftigt die beiden jungen Kabarettisten Weiterlesen

Kabarett mit Euro-Visionen – Ausgehtipp

frisch gepresst Logo„frisch gepresst. Die Late-Night-Redaktion“ am Wochenende im Distel-Studio

von Gilles Chevalier

BERLIN – Alle zwei Monate wird das Distel-Studio für zwei Tage zum Fernsehstudio. Auch an diesem Freitag und Samstag um 21:30 Uhr heißt es zum achten Mal: „frisch gepresst. Die Late-Night-Redaktion.“ Es lohnt sich, einen Blick hineinzuwerfen. Das geht aber nur vor Ort, in der Berliner Friedrichstraße. Im Fernsehen läuft die Show mit Tilman Lucke und Martin Valenske (noch) nicht. Weiterlesen

„Russendiss & Co.“ – Kritik Schülerkabarettensemble

Ei-n-fälle Cottbus - Foto Beate Moeller ©2015 BonMoT-Berlin 01Schülerkabarettensemble der Deutschen Schülerakademie 2014:

von Gilles Chevalier

Cottbus – Tilman Lucke nennt es schlicht „Nerd Camp“. Da treffen sich in den Sommerferien 15 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland, um mehr über Kabarett und Satire zu erfahren. Die jungen Leute lassen sich von den Jung-Kabarettisten Martin Valenske und Tilman Lucke in Theorie und Geschichte des Kabaretts einführen. Gemeinsam schreiben sie an Nummern und inszenieren ein ganzes Programm.

Weiterlesen

Lebensläufig – Kritik Martin Valenske

Martin Valenske - Foto HP DistelMartin Valenske: „Curriculum Vitae Minimalis – Generation B.A.“

von Gilles Chevalier

BERLIN – Da steht er nun, der arme Tor, und ist so klug als wie zuvor! Martin Valenske hat zwar eine Auszeichnung für seine 25-semestrige Betriebszugehörigkeit zur Humboldt-Universität zu Berlin erhalten – ein Job war damit aber nicht verbunden!

Jetzt versucht er sich auf der Bühne im Distel Studio in Berlin. Dabei wirkt Martin Valenske zu Beginn etwas verloren. Fast nach Checkliste versucht er, „durch Publikumsinteraktionen das Eis zu brechen“.

Weiterlesen

Ganz schön stark: Schüler spielen Kabarett in Cottbus – Kritik

Schülerkabarett Cottbus 01 2014 – Foto © BonMoT-BerlinDas „Schülerkabarettensemble“ bei den „Ei(n)fällen“ 2014

von Gilles Chevalier

COTTBUS – Einen Ensemblenamen haben sie nicht, einen Titel hat das Programm auch nicht. Soll man sich so etwas wirklich ansehen? Und zu einer ungewöhnlichen Zeit sind sie auch noch aufgetreten: Samstag, um 15 Uhr, in der Cottbusser Mensa der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus – Senftenberg. Mein Gott, sperriger geht es ja kaum!

Doch langsam. Diese Mensa war in der letzten Woche eine der Spielstätten des 19. Kabaretttreffens der Studiosi, Ei(n)fälle.
Weiterlesen

Der zweite Wettbewerbsabend in Sankt Ingbert 2013 – Kritik

Scharri führt durchs Programm
Scharri führt durchs Programm
Martin Valenske, Abdelkarim und die Urstimmen

von Gilles Chevalier

ST. INGBERT – Auch den zweiten Wettbewerbsabend hat ein Newcomer in St. Ingbert eröffnet: Martin Valenske spielt Auszüge aus seinem ersten Programm „Curriculum vitae minimalis“.

Der Student der Berliner Humboldt-Universität war nämlich bei der Arbeitsagentur, um sich nach Beschäftigungsmöglichkeiten zu erkundigen. Dort macht er einen psychologischen Test. Als Ergebnis wird ein „Curriculum vitae minimalis“, Weiterlesen

Der erste Eindruck vom zweiten Wettbewerbstag in Sankt Ingbert 2013

Gilles Chevalier - Foto © BonMoT-Berlin Ltd.SANKT INGBERT (gc) – Nach dem zweiten Tag des Wettbewerbs um die Sankt Ingberter Pfannen ist schon Halbzeit. Hier mein erstes Telegramm:

Martin Valenske arbeitet sich durch Management-Ratgeber +++ Abdelkarim glänzt als Vorurteilsbewältiger +++ Die Urstimmen geben Einblick in den Alltag von Superhelden

Mein Favorit des Tages: Abdelkarim.
Morgen folgt mein ausführlicher Bericht – wie gestern. Aber jetzt geht es erst mal runter in den Festival-Keller zur Gesprächsrunde …

Aus Sankt Ingbert grüßt den Rest der Kabarettwelt
Gilles Chevalier

verwandte Beiträge

Teilnehmer der Sankt Ingberter Kleinkunstwoche stehen fest

Philipp Scharri 02A © Rainer Hagedorn_BonMoT-Berlin Ltd.2013 tragen die Herren den Wettbewerb unter sich aus –
Der Vorverkauf hat begonnen

(bm) – Der Gewinn der Sankt Ingberter Pfanne war schon für viele ein entscheidender Meilenstein in ihrer Künstlerlaufbahn. Zum 29. Mal wird in diesem Spätsommer der Wettbewerb um die Küchen-werkzeuge aus dem Saarland ausgetragen. In diesem Jahr hat keine einzige Frau die Chance auf eine Pfanne.

Aus 104 Einsendungen für den Wettbewerb hat die Jury zwölf Teilnehmer ausgewählt, allesamt männlich, die zwischen dem 7. und dem 11. September um die Trophäen kämpfen, die am 13. September in der Stadthalle von Sankt Ingbert überreicht werden. Moderiert werden alle Abende wieder von Pfannengewinner Phillip Scharri (Foto).

Weiterlesen