Der wohl integrativste Stand-Upper der New Generation – Ausgehtipp

Masud - Foto masud-comedy_comMasud Akbarzadeh vier Tage lang in der ufaFabrik

BERLIN – „Kindisch-ernste Stand Up-Impro-Comedy“ (Gilles Chevalier auf liveundlustig) ist wohl die treffende Beschreibung für den schlagfertigen jungen Mann, der auf seine freche, aber charmante Art immer einen lockeren Spruch parat hat.

Durch Masuds Augen wird die alltägliche Welt zu einem aufregenden Spielplatz voller Fantasie, aber auch bitter-süßer Realität. HIER geht’s zu unserer Premierenkritik. Weiterlesen

„Who the fuck is Masud Akbarzadeh?!“ – Kritik

Foto: masud-comedy.com
Foto: masud-comedy.com
Kindisch ernste Stand Up Impro Comedy – Schweinefleischtrauma included

BERLIN (gc) – „Ich heiße Masud Akbarzadeh. Ich hoffe, ich habe das jetzt richtig ausgesprochen.“

Diese beiden Sätze vom Beginn des Programms machen deutlich: Hey Leute, noch ist nicht alles perfekt, aber lasst uns das Beste daraus machen.

Masud entwickelt daraus in der Scheinbar einen sehr anregenden und ausgesprochen unterhaltsamen Abend mit seinem ersten Soloprogramm.

Dieser junge Mann mit der Pferdeschwanz-Frisur und dem breiten Grinsen hat alles im Griff. Ganz offen erzählt er vom Singledasein und Weiterlesen

Voll krass: Ausländer, Eingeborene und Lebenshelfer in Action – Kritik

Kiezgeschichten Logo - Grafik PR ufa-fabrikKiezgeschichten – Ein echter Berliner Mix mit Masud, Cloozy Haber und Timo Wopp

BERLIN (gc) – Drei bis vier Künstler gestalten einen Abend. Zweimal dürfen sie auftreten. Das ist das Konzept der Kiezgeschichten in der Berliner ufa-fabrik. Diesmal haben sich Masud, Cloozy Haber und Timo Wopp im angenehmen Ambiente des neuen Theatersaals verabredet. Masud ist übrigens für Murat Topal eingesprungen, der immer noch verletzt ist.

Eine gute Vertretung, dieser 24 Jahre alte Künstler. „Ich sage immer, dass ich Perser bin. Wenn die Leute ‚Iraner‘ hören, bekommen sie Angst.“ Spricht‘s und stellt eine mittelgroße Sporttasche auf die Bühne. Der Inhalt der Sporttasche bleibt sein Geheimnis. Vielleicht lüftet er es im Januar, bei seiner Solo-Show in der Berliner Scheinbar.

Weiterlesen