Mathias Tretter möchte nicht Dein Freund sein – Tipp

Mathias Tretter 01 Foto © Inka MeyerSchlachtplan für die Revolution

BERLIN (bm) – „Sind Politiker Menschen? Gibt es den Außenminister wirklich?“ – Fragen, auf die Mathias Tretter Antworten sucht.

Der Titel des vierten Solo-Programms von Mathias Tretter klingt nach Lifestyle-Kritik, nach Anti-Facebook-Manifest und der Sehnsucht nach der guten alten analogen Zeit, als Telefone noch Wählscheiben hatten. In Wirklichkeit ist es solides politisches Kabarett, kombiniert mit einer schönen Idee, wie denn jetzt endlich die Revolution kommen soll.

Am Sonntag, 4. November 2012, können Sie Mathias Tretter mit seinem Programm „Mathias Tretter möchte nicht Dein Freund sein“ wieder in Berlin bei den Wühlmäusen erleben. Am Donnerstag, 1. November in Leipzig bei den academixern.
Hier geht’s zu unserer Besprechung aus dem Mai 2012.
Weiterlesen

Mathias Tretter möchte nicht Dein Freund sein – Kritik

Mathias Tretter 01 Foto © Inka MeyerSchlachtplan für die Revolution

BERLIN (gc) – Der Titel des vierten Solo-Programms von Mathias Tretter klingt nach Lifestyle-Kritik, nach Anti-Facebook-Manifest und der Sehnsucht nach der guten alten analogen Zeit, als Telefone noch Wählscheiben hatten. In Wirklichkeit ist es solides politisches Kabarett, kombiniert mit einer schönen Idee, wie denn jetzt endlich die Revolution kommen soll.

Tretter weidet sich zunächst ausgiebig am Tagesaktuellen. Bei der Berlin-Premiere in den nahezu ausverkauften Wühlmäusen erörtert er den Trend, neue Flughäfen in Deutschland nach Politikern zu benennen. Das könne zu Irritationen führen, wenn man verkürzt ausruft: „Franz Josef Strauß kriegt eine neue Landebahn, aber Willy Brandt ist immer noch dicht!“ Weiterlesen