Laut „Tagesspiegel“: Matthias Matussek geht gegen Krömer-Sendung vor

Der „Spiegel“-Autor möchte nicht als „Puffgänger“ und „Arschloch“ in der „Late Night Show“ bezeichnet werden

Krömer - Late Night ShowBERLIN (bm) – Wer Krömers Sendung nur einmal gesehen hat, weiß, dass es sich dabei nicht um die Sorte Talk-Show handelt, in der die Gäste Interview-Partner sind, ernsthaft befragt werden und der Moderator ein Interesse an etwaigen Antworten professionell herstellt. Vielmehr zeichnet sich Krömers humoristisches Konzept durch Nichtausredenlassen, Pöbeln und Beleidigen aus – um nur mal eine volkstümliche Annäherung zu finden.

Weiterlesen