Und es gibt Mutti – Kolumne von Janina Fleischer

Janinas Glosse - design cwanka

Noch fünf Mal schlafen. Dann bekommt eines der vergessensten Bundesländer die Aufmerksamkeit, die es nie verlangt hat. Brandenburg ist Showplatz des Sat.1-Menschenversuchs „Newtopia“. Und es glaubt hoffentlich niemand mehr, „Fifty Shades of Grey“ bemühen zu müssen, um mit den Spielarten Erniedrigung und Handarbeit zu fesseln. „Newtopia“ wird in Königs Wusterhausen besiedelt. Das ist fast Berlin und zählt also nur halb. Weiterlesen

Scheibenwischer 2.0 – Revolution im Fernsehkabarett

Dieter Hildebrandt © www.conanima.de
Probleme einfach mal weglachen!
Pro 7 geht mit Dieter Hildebrandt und Lisa Politt in die Kabarett-Offensive

BERLIN (bm) – Der „Scheibenwischer“ kommt wieder – reloaded, als „Scheibenwischer 2.0“. Am Freitag, 25. Mai, zur besten Sendezeit geht’s los. Und danach einmal im Monat um 20.15 Uhr auf pro sieben.

Gemeinsam mit der scharfzüngigen Kabarettistin Lisa Politt aus Hamburg möchte Dieter Hildebrandt für klare Sicht auf der Mattscheibe sorgen. Zum festen Team gehört auch Hagen Rether, der die Show geschmeidig am Flügel begleitet – allerdings mit verbalen Attacken aus dem Hinterhalt querschießen wird.

Für die erste Staffel bis zur Sommerpause 2013 haben bereits Arnulf Rating, Georg Schramm, Frank Lüdecke, Matthias Deutschmann, Bernd Regenauer, Volker Pispers und Matthias Egersdörfer Weiterlesen

Noch mehr Fans kehren Mario Barth den Rücken

Freitags-TV-Comedykrise spitzt sich zu

Mario Barth (Foto: RTL)
Dahin flüchten meine Fans?

TV (kress.de) – Ein verglühender Ex-Star: RTL bekommt mit der glücklosen Freitagsshow Willkommen bei Mario Barth ein großes Problem. Diesmal fanden sich nur 2,15 Mio Gesamtzuschauer, die sich auf die bekannten Große-Klappe-Zoten des Berliners einlassen wollten. Bei den Werberelevanten schwänzten im Vorwochenvergleich noch einmal 140.000 jüngere Fans mehr: Mit lediglich 1,27 Mio Jüngeren musste RTL so einen peinlichen Marktanteil von 13,5% (Vorwoche: 13,9%) wegstecken.
Die Wochenshow bei Sat1 fällt auf desaströse 7,8% – Man muss sie im Quoten-Ranking mit der Lupe suchen: Mit 710.000 jüngeren Fans kam die längst überflüssige Revival-Show nicht über einen desaströsen Marktanteil von 7,8% hinaus (Vorwoche: 9,6%).

(Text: Rupert Sommer, Quelle: kress.de)