Bowie forever: Ein expressiv-exzentrisches Denkmal

Sven Ratzkes Deutschland-Premiere »Where Are We Now« in der Bar jeder Vernunft

von Axel Schock

BERLIN – Er kommt nicht von ihm los. 2015 hatte sich Sven Ratzke mit „Starman“ schon einmal mit den unendlichen Weiten von David Bowies Universum beschäftigt. Mit Zustimmung des Meisters himself hatte sich der Deutsch-Niederländer vor allem die Glamrock-Songs der Siebziger herausgegriffen und sie mit seinen irrlichternden, surrealen Geschichten kombiniert. Mit der zu Recht gefeierten Show hat Ratzke die halbe Welt bereist, und wahrscheinlich könnten er und seine Band damit auch noch heute touren.

Weiterlesen

Mit Sternenstaub gesegnet – Kritik Sven Ratzke

Ratzke Starman 01 - Foto Henneke WetzerDer Entertainer Sven Ratzke bringt mit seinem neuen Programm „Starman“ David Bowie auf die Cabaret-Bühne

von Axel Schock

BERLIN – Einfach so vom Himmel gefallen sei er, splitternackt und mitten in der Nacht. Und zufälligerweise direkt neben einem Häuflein sorgsam zusammengefalteter Klamotten. Nicht irgendwelche aus der Altkleidertonne, sondern echtes niederländisches Design.

Der hochgestellte Kragen lässt Sven Ratzke nun aussehen wie ein Chamäleon. In den paillettenbesetzten Schulterpolstern spiegelt sich sein feuerrotes, hochtoupiertes Haar. In seinem knallengen, tief ausgeschnittenen Kostüm wirkt Ratzke keine Minute verkleidet, sondern geradezu authentisch. Weiterlesen