12. Politischer Aschermittwoch Berlin – Ausgehtipp

Am 10. Februar 2016 im Tempodrom

von Beate Moeller

BERLIN – Er ist inzwischen ein fixes Datum im Kabarettkalender: der Politische Aschermittwoch in Berlin.

Bereits zum 12. Mal versammelt Arnulf Rating ausgesucht scharfzüngige Kabarettisten auf der Bühne der großen Arena im Tempodrom. Ein rhetorisches Kontrastprogramm zu den zotigen Reden, die üblicherweise in Bayern an diesem Tag vom Stapel gelassen werden. Weiterlesen

12. Politischer Aschermittwoch Berlin mit Top-Besetzung – Ausgehtipp

Pol Asch 16 - Fotomontage Politischer AschermittwochAm 10. Februar 2016 im Tempodrom

von Beate Moeller

BERLIN – Schon mal vormerken: Politischer Aschermittwoch 2016 in Berlin. Inzwischen ein fixes Datum im Kabarettkalender. Zum 12. Mal versammelt Arnulf Rating im kommenden Februar ausgesucht scharfzüngige Kabarettisten auf der Bühne der großen Arena im Tempodrom. Der Vorverkauf läuft schon. Weiterlesen

Vorverkauf zum 11. Politischen Aschermittwoch – super!!!

MH_PA_300x300Weihnachten kann kommen, der Vorverkauf zum 11. politischen Aschermittwoch im Tempodrom hat begonnen!

von Carlo Wanka

BERLIN – Es ist doch toll, wenn man zu Weihnachten auch einmalige Geschenke seinen Lieben unter den glitzernden Tannenbaum legen kann: Seit vielen Jahren glänzt der Politische Aschermittwoch mit hochkarätigem Kabarett. Eine beispiellose Institution, die jedes Mal zu einem Festakt unserer demokratischen Republik wird. Daher möchten wir einfach hier den Pressetext legal zitieren, ohne Doktor, ohne Schmuh.
Natürlich werden ‚liveundlustig‘, ‚conanima‘ und viele andere Vertreter, denen das Kabarettherz aus Leidenschaft schlägt, vor Ort sein. Wir freuen uns unverblümt schon jetzt auf das Ende der Fassenacht, denn am 18. Februar gipfelt das narrische Treiben im Tempodrom in seiner Hochform.

Hier nun Weiterlesen

Empört Euch! – Kritik Serdar Somuncu

Serdar Somuncu: „Hassprediger Reloaded“

Großer Bahnhof am Anhalter Bahnhof in Berlin! Serdar Somuncu hat den großen Saal des Tempodroms reserviert, um sein Programm „Hassprediger Reloaded – Hassias HimmelFahrt. Die finale Odienz“ zu präsentieren. Mehr als 2.500 Gäste waren im Tempodrom. Einer von ihnen war unser Kritiker. Und der hat den Saal überrascht verlassen.

Serdar Somuncu 01 – Foto © d2m_berlinvon Gilles Chevalier

BERLIN – Es hat schon vor der Veranstaltung misstrauisch gemacht, dieses Schild mit der Aufschrift: „Die Veranstaltung wird ohne Pause gespielt!“ Und dann sagt Serdar Somuncu auch noch, dass die Show zweieinhalb Stunden dauern wird. Ganz allein bespielt er die große Bühne, hat keinen Chor, keine Tanzgruppe und keine Requisiten dabei. Nur das Wort, das er gewaltig gegen das Publikum einsetzt.

Ja, auch gegen das Publikum, wenn es hereinruft. „Lauter“, will es einer haben, dieses Wort das zu Somuncu nur in Kaskaden herabstürzt. Doch er ist der König des Abends, hat die Lautsprecheranlage auf seiner Seite. Er zeigt dem Hereinrufer, wo der Hammer hängt und macht sich über ihn lustig. „Ich bin Gott und Prophet in einer Person und ihr seid alle Schläfer!“, erklärt er seine Religion, den Hassismus. Und den vertritt er ordentlich. Weiterlesen

René Marik – der Maulwurfn-Film

René Marik (Foto: Ben Wolf)„Sein oder nicht’n Gaage!“

KÖLN (mk) – Am 6. Dezember 2012 wird der „Maulwurfn“ mit dem Sprachfehler zum letzten Mal um die blonde Barbie werben, auch die beiden lakonischen Lappen und der grasgrüne Herr Falkenhorst werfen das Handtuch, weil ihr Schöpfer, der Puppenspieler René Marik, es so will.

Zum Trost für alle, die über seinen Abschied von der Bühne traurig sind: Im November sollen die Dreharbeiten zu einem veritablen Kinofilm beginnen. Unter dem Titel „Sein oder nicht’n Gaage!“ werden der Maulwurf, Falkenhorst und Kalle, der Eisbär auf der Leinwand zu sehen sein, in Gesellschaft von „richtigen“ Schauspielern wie Weiterlesen