Gerhard Polt Ex-Kinostar – Ein Abgesang

Polt Äktschn-01 - Foto PR Majestic FilmverleihDer bayerische Kabarettist und seine neue Kinokomödie „Und Äktschn!“
im Kino ab 6. Februar 2014

von Axel Schock

Wer möchte schon, dass seine Filmkarriere ausgerechnet mit einem veritablen künstlerischen wie finanziellen Flop endet?

Das muss umso mehr schmerzen, wenn man – wie Gerhard Polt mit „Kehraus“ (1982) und „Man spricht deutsh“ (1988) – zwei bis heute gültige Satiren für die große Leinwand geliefert hat. Ob seine Milieustudie über deutsche Versicherungsangestellte oder über das Verhalten deutscher Pauschaltouristen – auch noch 30 Jahre später bleibt einem bei diesen erschreckend authentischen Alltagsbeobachtungen das Lachen im Halse stecken. Weiterlesen